CodeTwo-Blog.de

Das (eigentlich) offizielle Protokoll von C2...

Im Active Directory Bilder hinterlegen

avatar

Windows Server 2008 (und älter) bietet kein Tool, um Anwenderbilder ins Active Directory hochzuladen. Dabei haben AD-Fotos den Vorteil, dass sie in Lync, Outlook 2010/2013, in internen E-Mails, globalen Adresslisten, Kontakten und in Besprechungsanfragen angezeigt werden können. In diesem Beitrag wird eine kostenlose und unproblematische Lösung vorgestellt, welche dem Administrator die Möglichkeit gibt, in einem Schritt große Mengen von Bildern ins Active Directory zu importieren, und sie dort zu bearbeiten.

Es gibt zwei Wege, wie man Bilder ins Active Directory reinbekommt. Sie erfordern entweder die Exchange Management Console (EMS) oder IDirectoryObject- und IADsUser-Bedienoberflächen, um einem User im Active Directory ein Bild zuzuordnen. Die letzte Methode setzt Erstellung einer Visual C++ -Anwendung voraus, Daher vergessen Sie sie gleich wieder. Die Verwendung von EMS ist zwar weniger kompliziert aber gleichermaßen umständlich, denn Sie gründet auf Import-RecipientDataProperty-Cmdlet-Befehlen und ermöglicht keinen Serienimport von Bildern. Darüber hinaus muss jede Bilddatei zuvor an die Active Directory-Anforderungen angepasst werden. Weiterlesen ‘Im Active Directory Bilder hinterlegen’

In Exchange Anhänge automatisch speichern

avatar

Früher oder später wird jeder MS Exchange-Administrator mit dem Problem konfrontiert – E-Mails mit Anhängen stopfen Postfachdatenbanken voll. Warum ist das ein Problem? Das Anschwellen einer Datenbankdatei steigert das Störungsrisiko, verlängert die Wartezeit und zwingt zum Erweitern des HDD-Speichers. Die E-Mail selbst ist vielleicht nur einige Hundert Kilobyte schwer. Nur, wenn sie einen PDF-Anhang, ein unkomprimiertes Bild oder ein Zip-Archiv enthält, legt sie am Gewicht ordentlich zu. Bei mehreren Hundert empfangenen E-Mails pro Tag kann man sich unschwer vorstellen, wie schnell der auf dem Server verfügbare Speicherplatz zusammenschrumpft. Das Problem kann unterschiedlich gelöst werden, je nachdem, welche Version von Exchange Server im Einsatz ist.

Weiterlesen ‘In Exchange Anhänge automatisch speichern’

Geteilte Kontakte in Office 365

avatar

Wie in dem Artikel What can be synced in Office 365 dargelegt, sind dem Sharing von Elementen in Office 365 fast keine Grenzen gesetzt.

Der Beitrag zeigt zudem, wie man in Office 365 private Kalender teilen und eine gemeinsame Terminübersicht anlegen kann (via geteiltes Postfach). Wie schaut’s aber mit Kontakten aus?

Wie teilt man Kontakte aus Office 365 mit anderen Usern?

Weiterlesen ‘Geteilte Kontakte in Office 365′

Office 365 – geteiltes Postfach vs. öffentliche Ordner

avatar

Office 365 steht für Zusammenarbeit. Die Grundlage der Arbeit in der Cloud bildet die Anforderung, Daten unabhängig von Zeit und Ort zu teilen. Daher stellt Microsoft in Office 365 Funktionen bereit wie öffentliche Ordner und geteiltes Postfach.

Auf den ersten Blick sehen sie gleich aus und unterscheiden sich voneinander lediglich durch ihren Namen. Denn sowohl ein geteiltes Postfach als auch öffentliche Ordner können jeden Typ von Outlook-Elementen tragen. Beide können zum Empfangen und Versenden von E-Mails genutzt werden. Beide können von mehreren Usern gleichzeitig geöffnet und bearbeitet werden und so weiter. Beim genaueren Hinsehen können jedoch einige Unterschiede ausgemacht werden.

Öffentliche Ordner kennt man aus älteren Versionen von MS Exchange. In Outlook erscheinen sie als eigene Struktur mit Ordnerhierarchie und Unterstützung für alle Elementtypen. Sie können Dateien, Dokumente etc. tragen. In Exchange 2013 und Office 365 wurden sie ein wenig überarbeitet und werden nun in der gleichen Datenbank gespeichert wie die Postfächer. Weiterlesen ‘Office 365 – geteiltes Postfach vs. öffentliche Ordner’

In MS Exchange 2007/2010/2013 mehrere Postfächer auf einmal erstellen

avatar

Administratoren von MS Exchange Server 2007, 2010 und 2013 haben immer wieder den Bedarf, mehrere E-Mail-aktivierte Anwender-Accounts auf einmal zu erstellen (z.B. für eine Gruppe neuer Mitarbeiter oder für Testzwecke). Selbst im Fall, dass nur kleinere Mengen von Active Directory-Usern erstellt und mit Postfächern ausgestattet werden sollen, ist der Zeitaufwand verhältnismäßig hoch. Dieser Aufwand multipliziert sich, wenn Dutzende oder gar Hunderte Anwenderpostfächer angelegt werden sollen. Glücklicherweise gibt es einen Weg, wie man den Vorgang bis zu einem gewissen Grad automatisieren kann. Weiterlesen ‘In MS Exchange 2007/2010/2013 mehrere Postfächer auf einmal erstellen’

Autoresponder in Microsoft Exchange Server 2007, 2010 und 2013

avatar

Exchange Server-Administratoren werden häufig vor die Aufgabe gestellt, auf dem Server einen Autoresponder zu hinterlegen, ohne dass der Endanwenderrechner dafür konfiguriert werden muss.

Es gibt Active Directory-Gruppen und User, die an einigen Tagen oder zu einer bestimmten Zeit nicht verfügbar sind. In diesem Fall bedarf es einer automatischen Antwort, welche den Absender informiert, dass seine Nachricht nicht sofort bearbeitet werden kann. In den meisten Fällen ist es jedoch unmöglich, die Abwesenheitsnotiz auf jedem Endanwender-PC einzeln einzustellen. Zwar bietet Exchange Server keinen eigentlichen Mechanismus für Autoresponder, dennoch gibt es einige Möglichkeiten, wie man auf dem Server eine Auto-Reply einrichten kann. Weiterlesen ‘Autoresponder in Microsoft Exchange Server 2007, 2010 und 2013′

Office 365 – Administration über PowerShell

avatar

Das Web-Interface von Office 365 soll die Verwaltung innerer Administrationsmechanismen vereinfachen. Und in der Tat ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv. Dem Interface fehlen jedoch einige erweiterte Konfigurationsoptionen, sehr beliebt bei Systemadministratoren.

Abhilfe schafft hier die mächtige PowerShell. Deren Potenzial kann auch in Office 365 genutzt werden. Das nachstehende Beispiel zeigt Ihnen wie. Weiterlesen ‘Office 365 – Administration über PowerShell’

CodeTwo Exchange Sync 2.6.0 veröffentlicht

avatar

Exchange SyncDas neueste Update für CodeTwo Exchange Sync (Version 2.6.0) verbessert Filterung und Bearbeitung der zu synchronisierenden Elemente. Das Release enthält außerdem einige Bugfixes und Änderungen im Programmcode.

Neue Funktionen:

  • Neue Modifikatoren: Convert meeting to regular appointment, Remove attachments, Clear body, Hide private content,
  • Neu: Beim Auswählen der zu synchronisierenden Ordner kann eine Subdomäne ausgewählt werden,
  • Neu: Möglichkeit, die zu synchronisierenden Ordner in der Liste zu sortieren,
  • Neu: Möglichkeit, die zu synchronisierenden Elemente auf Basis der gleichen Eigenschaft mehrfach zu filtern,
  • Geändert: Filters heißen nun Conditions,
  • Geändert: Postfächer werden beim Auswählen der zu synchronisierenden Ordner nach dem Muster Nachname + Vorname dargestellt,
  • u.v.m.

Eine Übersicht der Änderungen finden Sie in der Versionhistorie. Das Update ist kostenlos für alle Lizenzhalter der Version 2.x.

Was ist CodeTwo Exchange Sync?

CodeTwo Exchange Sync ist ein Add-in für Exchange Server, mit dem ein Synchronisationsmechanismus für Postfächer angelegt werden kann. Dank dieser serverbasierten Lösung können private Anwenderordner in Exchange Server mit öffentlichen Ordnern oder mit Ordnern anderer Anwender synchronisiert werden. Möglich sind unterschiedliche Synchronisationsschemen, z.B. many-to-many, one-to-many, many-to-one. Die zu synchronisierenden Elemenente können zusätzlich gefiltert und bearbeitet werden. Mit Hilfe des Programms lassen sich zahlreiche Probleme lösen, wie z.B. Synchronisation öffentlicher Ordner mit mobilen Geräten, Erstellung eines Gruppenkalenders in Exchange. Weitere Informationen finden Sie auf der Produkt-Webseite.

CodeTwo Exchange Sync 2.6.0 – Download

CodeTwo Exchange Migration 1.6.0 und CodeTwo Office 365 Migration 1.6.0 veröffentlicht!

avatar

MigratorsCodeTwo Exchange Migration und CodeTwo Office 365 Migration wurden aktualisiert. Beide Programme können nun in Version 1.6.0 heruntergeladen werden. Das Release enthält mehrere kleinere Bugfixes, neue Reporting-Funktionen und Migrationsstatistiken in der Bedienoberfläche. Zudem wurde an der Migrationsgeschwindigkeit geschraubt, mit einem durchaus zufriedenstellenden Resultat.

Weil die Datenübermittlungstechnologie optimiert wurde, werden Anwenderpostfächer bis zu fünfmal schneller migriert als bisher. Eine Übersicht aller Änderungen finden Sie in der Versionshistorie von CodeTwo Exchange Migration und CodeTwo Office 365 Migration.

Überzeugen Sie sich von der verbesserten Performance – laden Sie jetzt die Trial-Version herunter:

CodeTwo Exchange Migration 1.6.0 – Download
CodeTwo Office 365 Migration 1.6.0 – Download

CodeTwo Exchange Migration verschiebt den Inhalt der Postfächer in zwei Exchange-Installationen, in einer oder in unterschiedlichen Domänen. Das Tool ermöglicht zudem Migration von Exchange 2003 zu Exchange 2010 oder 2013 ohne Zwischenmaßnahmen.

CodeTwo Office 365 Migration migriert Anwenderpostfächer von Exchange On-Premise zu Office 365. Sie können das Programm kostenlos anfordern.

Unsere Kunden:

  • Unicef Shell Santander T-Systems Loreal
  • Mitsubishi Motors MAN Diesel Casio DPD UPS Israel CDU/CSU Skoda Auto
  • Toshiba TEC UK Imaging Systems Ltd Hochland China Mobile Bank of Jordan
  • Ethiopian Airlines Deutsches Rotes Kreuz Illinois Institute of Technology  Gulf Air
  • Nordea SNC Lavalin Raine & Horne GTECH
  • Hooters Cassino Hotel Fujifilm Rothschild National Bank of Kuwait
  • Bank of Israel Skanska Oriflame Romania Planet Sports Samsung SDI

Partner, Zertifikate & Auszeichnungen