Exchange Server: E-Mail-Regeln schnell erklärt

Der E-Mail-Traffic steigt ungebremst von Jahr zu Jahr. In 2012 sendete man 144 Milliarden Nachrichten pro Tag. In 2014 kletterte die Zahl hoch auf 191,4 Milliarden. Der Radicati-Bericht prognostiziert für 2015 201 Milliarden E-Mails pro Tag. Bei einem solchen Datenvolumen wird es immer schwieriger, den Mailflow effizient zu verwalten.

Zum Glück verfügt MS Exchange Server über einige Tools, mit denen die E-Mail-Flut eingedämmt werden kann. Eines dieser Tools sind E-Mail-Transportregeln. Continue reading ‘Exchange Server: E-Mail-Regeln schnell erklärt’

Outlook-Signatur mit Active Directory-Daten – VBS-Skript

Das Einrichten einer E-Mail-Signatur für alle Outlook-Anwender in der Organisation ist sehr aufwändig, insbesondere wenn es händisch erledigt werden muss. Zudem führt jede Änderung dazu, dass man wieder von vorn anfangen muss.

Aus diesem Grund greifen Systemadministratoren oftmals zu zentralisierten Lösungen. Ein möglicher Ansatz ist ein Log-on-Skript, gepusht auf die Workstations via Group Policy Object. Loggt sich der Enduser ein, zieht sich das Skript Informationen über die betreffende Person aus dem Active Directory und fügt in Outlook eine personalisierte E-Mail-Signatur an. Nachstehend finden Sie eine Anleitung, wie Sie so ein Skript erstellen. Continue reading ‘Outlook-Signatur mit Active Directory-Daten – VBS-Skript’

Office 365: Kennwortsynchronisierung mit lokalem Active Directory

Eine Exchange-Hybrid-Konfiguration zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass zwei Systeme – eine On-Prem-Installation und Office 365 – zentral verwaltet werden können. Mit dem Tool DirSync von Microsoft lassen sich Anwenderdaten aus der Lokalumgebung in die Cloud laden. Dazu gehören auch Anwenderkennwörter. Demzufolge muss sich der Anwender nur ein Kennwort merken, anstelle von zwei.

Kennwortsynchronisation zwischen lokalem AD und Office 365

Der nachfolgende Beitrag erläutert, wie die Kennwortsynchronisierung eingerichtet wird und wie man dabei unnötige Daten aussortiert. Continue reading ‘Office 365: Kennwortsynchronisierung mit lokalem Active Directory’

Änderung der Hintergrundfarbe in Outlook 2007, 2010 und 2013

Microsoft Outlook 2007 war die erste Edition des weltweit populärsten Mailclients, die eine Customisierung des Designs ermöglichte. Neben der Standardschrift für E-Mails, Kalender etc. kann auch die Hintergrundfarbe für Programmfenster angepasst werden. Und so geht das in Outlook 2007, 2010 und 2013:
Outlook 2007

  1. Gehen Sie auf Tools, Options.
  2. Klicken Sie auf Mail Format, Editor Options.
  3. In dem Drop-down-Menü Color scheme können Sie zwischen drei Farben entscheiden: Blue, Silver, Black (Abb. 1).

Continue reading ‘Änderung der Hintergrundfarbe in Outlook 2007, 2010 und 2013′

CodeTwo Exchange Rules PRO v. 2.3 mit neuem Editor

CodeTwo Exchange Rules PRO


Aktualisierung: Von dem Update betroffen sind auch Programme aus der Familie CodeTwo Exchange Rules.


Unser Tool für das Regelwerk in MS Exchange ist ab sofort in Version 2.3 verfügbar. Der Fokus der Aktualisierung liegt auf Verbesserung der User Experience.

Aus dem Grund verfügt CodeTwo Exchange Rules PRO nun über einen komplett neuen, IE-basierten Editor für Templates. Die neueste Version zeichnet sich durch kürzere Reaktionszeiten, zuverlässige Quellcodekonversion für Signaturen und durch erweiterte Bearbeitungsoptionen für Schrift und Tabellen aus.

Neu ist auch die Funktion Social Link für Verlinkungen auf Social Media-Profile direkt aus der E-Mail-Fußzeile heraus. Continue reading ‘CodeTwo Exchange Rules PRO v. 2.3 mit neuem Editor’

Update für Migrations-Tools bringt neue Reporting-Funktion

Das erste Release von CodeTwo Exchange Migration und CodeTwo Office 365 Migration, unseren Zwillings-Tools für Migrationen Exchange-zu-Exchange und Exchange-zu-Office 365 liegt genau zwei Jahre zurück. Seit ihrer Premiere wurden die Anwendungen immer weiter verbessert und mit neuen Features ausgestattet. Am heutigen Tag wird ein weiterer Meilenstein gesetzt. Mit Version 1.10.0 erweitert sich der Funktionsumfang um detaillierte Migrationsberichte.

Continue reading ‘Update für Migrations-Tools bringt neue Reporting-Funktion’

Office 365: Synchronisation zwischen Accounts und Organisationen

Mit dem Launch von Office 365 setzte Microsoft neue Maßstäbe für Datenfreigabe und Collaboration. Die Suite entkoppelte ein für alle Mal die Groupwork von dem Standort, denn solange wie man mit seinem Gerät ins Netz kann, können Daten abgerufen und mit Anderen ausgetauscht werden.

Nun, was lässt sich denn alles in Office 365 freigeben und synchronisieren? Macht es einen Unterschied, ob man mit OWA oder Outlook arbeitet? Continue reading ‘Office 365: Synchronisation zwischen Accounts und Organisationen’

Outlook: Standardformatierung für E-Mails einstellen (Größe und Art der Schrift etc.)

Beim Senden einer E-Mail in Outlook (egal ob neue Nachricht, Antwort oder Weiterleitung) führt der Mailclient oft ungewollte Änderungen an der Schriftart und Schriftgröße, dem Zeilenabstand etc. durch. Er richtet sich dabei nach der Formatierung der letzten E-Mail oder nach der Standardformatierung. Das Problem betrifft insbesondere die Absatzeinstellungen.

In MS Word und anderen Schreibprogrammen drückt man auf die Eingabe-Taste, um einen neuen Absatz zu beginnen. Für eine neue Zeile drückt man gleichzeitig auf Umschalt + Eingabe. In Outlook ist das kein Unterschied. Egal ob man die Eingabe oder Umschalt + Eingabe drückt, es wird eine neue Zeile erstellt. Für einen Absatz muss der Anwender 2x die Taste drücken. Es führt dazu, dass der Text je nach Mailclient unterschiedlich dargestellt wird. Continue reading ‘Outlook: Standardformatierung für E-Mails einstellen (Größe und Art der Schrift etc.)’

CodeTwo Email Signatures v. 1.6 verfügbar

e-sig-updateUnser Manager für E-Mail-Signaturen in Office 365, Google Apps und gehosteten E-Mails, CodeTwo Email Signatures, wurde aktualisiert.

Die wichtigste Änderung in Version 1.6 betrifft das Protokoll OAuth2, auf dem nun die Verbindung zu Google Apps aufgebaut wird. Im Fall, dass Sie CodeTwo Email Signatures einsetzen, um Ihre E-Mail-Signaturen in Google Apps zu verwalten, sollten Sie das Programm auf Version 1.6 updaten (Anleitung s. unten). Wenn Sie sich dagegen entscheiden, werden Sie an Ihren Google Apps-Signaturen keine Änderungen vornehmen können.

Um CodeTwo Email Signatures auf die neueste Version upzudaten, laden Sie die neueste Installationsdatei herunter und überschreiben Sie Ihre aktuelle Version.

WICHTIG: Das Update ermittelt automatisch Ihre Google Apps-Richtlinie und fordert Sie zum Überarbeiten der selbigen auf (Anleitung in der Anwendung).

Das Update ist kostenlos für alle User.

CodeTwo Email Signatures v. 1.6 – Versionshistorie
CodeTwo Email Signatures v. 1.6 – Download
Anleitung zum Update unserer Software