Automatische Signaturen – Schablonen mit Active Directory-Feldern

Allein mit Microsoft Exchange Server ist es noch lange nicht getan: das Zusammenbasteln einer Signaturschablone ist und bleibt aufwendig. Klar, man kann sich eines Skripts bedienen, nur, macht das überhaupt noch Sinn?

Signaturen auf Exchange Server erstellen

 

Angenommen, eine Durschnittfirma setzt sich zusammen aus fünf Abteilungen und beschäftigt 100 Personen. Wie lange ist man da zugange? Soll die Signatur des Mitarbeiters im Vertrieb, des CEO und des Praktikanten, der grade mal vier Wochen da ist, die gleichen Angaben enthalten? Ein Blick in das eine oder andere Internetforum für Administratoren ist Antwort genug.

Die Skripts haben noch einen weiteren Nachteil: das Ergebnis Ihrer Arbeit fällt meistens ziemlich mager aus. Mitarbeiterbilder und periodisch wechselnde Grafiken, wie z.B. Werbebanner, stellen eine weitere Hürde dar, deshalb lässt man sie in der Regel links liegen.

Abhilfe leisten, kann in dem Fall eine Software, die den Prozess der Schablonenbildung strukturiert und automatisiert. Und CodeTwo Exchange Rules 2007/2010/2013 ist eine solche Software. Das Programm ist eine Art Wundertüte für den Exchange-Administrator: zuallererst verfügt es über eine Reihe vordefinierter Regeln für Signaturen und Disclaimer. Sie setzten einfach ein Häkchen bei der entsprechenden Regel und sie tritt in Kraft. Zweitens ermöglicht das Programm das sog. Customizing Ihrer Schablone. Der integrierte Editor, dessen Ähnlichkeit mit dem Textverarbeitungsprogramm für Otto Normalverbraucher, Word, augenscheinlich ist, bietet neben der umfassenden Sammlung an Grafiken und der automatischen Plain Text/HTML/RTF-Konversion eine breite Auswahl an Active Directory-Feldern, die problemlos in Ihre Schablone eingebaut werden können. Drittens steht Ihnen der etwas gimmickhafte, wenn nicht zu unterschätzende, Generator für QR-Codes zur Verfügung. Die letzten lassen sich übrigens ebenfalls personalisieren, wenn Sie darin Ihre Active Directory-Angaben verschlüsseln.

Last but not least bietet CodeTwo Exchange Rules 2007/2010/2013 ein übersichtlich aufgebautes und intuitiv zu bedienendes Steuerungspanel. Mit dessen Hilfe legen Sie fest, für welche Abteilung und Mitarbeiter Ihres Hauses die jeweilige Schablone gelten soll. Sie entscheiden auch, ob die automatische Signatur dauerhaft oder nur über eine bestimmte Zeit eingestempelt werden soll.

Sie erinnern Sie noch: Durchschnittfirma, 100 Mitarbeiter… Wären 400 Euro für eine unbefristete Lizenz einschl. Programmaktualisierungen ein fairer Deal? Testen Sie unser CodeTwo Exchange Rules 2007/2010/2013 und erstellen Sie Ihre eigenen automatischen Signaturen mit Angaben aus dem Active Directory.

CodeTwo Exchange Rules für Microsoft Exchange Server 2007 herunterladen
CodeTwo Exchange Rules für Microsoft Exchange Server 2010 herunterladen
CodeTwo Exchange Rules für Microsoft Exchange Server 2010 herunterladen

Und da wir grade über die Automatisierung sprechen: wie laden Sie Ihre Userbilder ins AD? Machen Sie es etwa einzeln via Management Shell? Reingucken lohnt sich!

CodeTwo Active Directory Photos herunterladen
Weiter zur Homepage

Automatische Signaturen – Schablonen mit Active Directory-Feldern by

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>