Migration von Exchange 2003 direkt nach Exchange 2013

Bahn

Zahlreiche Unternehmen setzen noch immer Exchange 2003 ein. Dafür gibt es mehrere Gründe – nach 10 Jahren auf dem Markt kennen die Administratoren das Programm in- und auswendig, die Leistung der Server entsprach bislang den Anforderungen der Firma etc. .

In den letzten zehn Jahren hat sich die IT-Branche jedoch sehr stark entwickelt. Die rasante Expansion der Mobilgeräte, mit denen direkt auf Exchange-Postfächer zugegriffen werden kann, die Cloud, das Release von MS Exchange 2013 u.v.m. lassen Exchange 2003 mittlerweile sehr alt aussehen. Außerdem wird Microsoft ab 2014 keine technische Unterstützung für das Produkt anbieten – keine Patches, keine Aktualisierungen und keine Sicherheits-Updates für Exchange 2003.

Daher liebäugeln immer mehr Administratoren mit dem Wechseln zu einer moderneren Lösung, z.B. zu Exchange 2013. Das Problem ist aber, dass Microsoft keine Möglichkeit bietet, Exchange 2003 direkt auf 2013 zu aktualisieren.

Es gibt zwei offizielle Wege, wie man den Wechsel zu Exchange 2013 meistern kann:

  • Man aktualisiert zunächst Exchange 2003 auf 2010 und migriert anschließend nach Exchange 2013. Hierbei handelt sich also um eine mehrstufige Exchange-Migration. Dieses Verfahren verdoppelt jedoch den Aufwand und das Risiko, das etwas schief läuft.
  • Migration mit Hilfe einer Drittanbieter-Software. Ein gutes Beispiel hierfür ist CodeTwo Exchange Migration. Das übersichtliche Interface und die leistungsstarke Engine des Programms sorgen für einen reibungslosen Verlauf der Migration.

Eine Migration Exchange zu Exchange ist in der Regel sehr kosten- und zeitintensiv. Wenn der Prozess in mehreren Schritten erfolgt, kann es zusätzlich zu technischen Komplikationen kommen. Es kann sich also durchaus lohnen, Lösungen wie die von CodeTwo heranzuziehen.

Mehr erfahren Sie aus diesem Präsentationsvideo:

One thought on “Migration von Exchange 2003 direkt nach Exchange 2013


    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *

    *