Kostenloser Abwesenheitsmanager von CodeTwo

UPDATE: Es tut uns leid, aber CodeTwo Out of Office Manager, der in diesem Artikel erwähnt wird, wurde eingestellt. Wenn Sie nach einer Alternative für Exchange Server suchen, sehen Sie sich die Autorespond-Funktion in CodeTwo Exchange Rules Pro an.

Stellen Sie sich mal vor, dass Sie an eine Person schreiben, die soeben auf Ihren alljährlichen Urlaub gegangen ist. Nichts Besonderes, jeder braucht ab und zu einen Urlaub. Was passiert aber, wenn sie vergessen hat, ihre Abwesenheitsnotiz zu erstellen, oder dringend einen Urlaub nehmen musste und Ihre E-Mail nicht weitergeleitet wird. Ich persönlich wäre ganz schön wütend, wenn ich eine Woche warten müsste, um nur zu erfahren, dass Einer abwesend war. Ein anderes Problem mit Abwesenheitsnotizen ist es, dass sie manchmal einzigartig vom Benutzer selbst verfasst sind. Manchmal können dann die automatischen Antworten sogar noch schlechter sein. Die meisten Leute möchten nur wissen, wenn Sie zurück sind und an wen sie sich wenden können, solange Sie weg sind. Sie haben kein Interesse an Ihrem Privatleben, oder daran, was Sie in Ihrer Freizeit machen. Manche Abwesenheitsnotizen lassen Sie darüber nachdenken, was für welche Firma das ist, mit solcher Oversharing Politik. Unglücklicherweise finden auch solche Situationen statt. Weder Exchange Server noch Office 365 lässt Sie zentral solche automatische Antworten von anderen Usern benutzerfreundlich verwalten. Deswegen haben wir uns überlegt, dass ein kostenloses Out of Office Manager Ihnen dabei behilflich sein kann. Weiterlesen...

CodeTwo Out of Office Manager

Neu! Einfaches Upload und Verwalten der Benutzerfotos in Office 365 en gros

Viele von Ihnen kennen bereits und verwenden unser Freeware CodeTwo Active Directory Photos – ein intelligentes Tool, entworfen, um das Verwalten von Benutzerfotos in Active Directory zu vereinfachen. Da die Cloud Lösungen immer populärer werden, erschien eine schwierige Frage, wie ein Admin sich das Verfahren von Uploaden und Verwalten der Benutzerfotos in Office 365 vereinfachen kann.  Deswegen haben wir entschlossen, eine intelligente Applikation zu entwickeln, die diesen Erwartungen entgegenkommen soll. Das oben Erwähnte, ließ uns CodeTwo User Photos for Office 365 einzuführen, unsere neue Freeware Applikation zum Uploaden und Verwalten von Benutzerfotos en gros, verwendbar in Office 365 Applikationen.

Was ist das

CodeTwo User Photos for Office 365 ist ein Freeware Tool, mit dem Sie Benutzerfotos von Dateien importieren und sie automatisch  mit entsprechenden Office 365 Benutzern en gros verbinden können. Das Programm verlangt keine Skripte oder Ausführen von Set-UserPhoto cmdlet Befehl. Der Trick ist es, dass das Tool das ganze Verfahren automatisiert und Ihnen dabei viel mühsame Arbeit erspart. Es übernimmt alles angefangen mit Anpassen von der Größe über Zuordnen den Fotos den Usern und sichert ihr reibungsloses Uploaden in die User Mailboxen in Exchange Online. All das verwaltet über ein einfaches und intuitives graphisches Interface.

Wie sieht das aus

Wir haben uns bemüht, das Administrationspanel von CodeTwo User Photos for Office 365 möglichst klar und intuitiv zu gestalten. Das Toolbar oben gibt Ihnen einen schnellen Zugang zu allen notwendigen Funktionen wie unter anderem Import (zum Importieren von Benutzerfotos) Export (zum Exportieren von Benutzerfotos zu Ihrem Computer) Edit (zum Anpassen von Fotos) oder Remove (zum Entfernen von Fotos von Ihrem Office 365 User). Die Hauptsektion von dem Programmfenster zeigt Ihre Office 365/Exchange Gruppen und alle Benutzer in diesen Gruppen, um Ihnen einen einfachen Zugang und Verwalten von Fotos von einem Ort zu gewähren. Weiterlesen...

User Photos for Office 365 main window

Im Active Directory Bilder hinterlegen

Windows Server 2008 (und älter) bietet kein Tool, um Anwenderbilder ins Active Directory hochzuladen. Dabei haben AD-Fotos den Vorteil, dass sie in Lync, Outlook 2010/2013, in internen E-Mails, globalen Adresslisten, Kontakten und in Besprechungsanfragen angezeigt werden können. In diesem Beitrag wird eine kostenlose und unproblematische Lösung vorgestellt, welche dem Administrator die Möglichkeit gibt, in einem Schritt große Mengen von Bildern ins Active Directory zu importieren, und sie dort zu bearbeiten.

Es gibt zwei Wege, wie man Bilder ins Active Directory reinbekommt. Sie erfordern entweder die Exchange Management Console (EMS) oder IDirectoryObject- und IADsUser-Bedienoberflächen, um einem User im Active Directory ein Bild zuzuordnen. Die letzte Methode setzt Erstellung einer Visual C++ -Anwendung voraus, Daher vergessen Sie sie gleich wieder. Die Verwendung von EMS ist zwar weniger kompliziert aber gleichermaßen umständlich, denn Sie gründet auf Import-RecipientDataProperty-Cmdlet-Befehlen und ermöglicht keinen Serienimport von Bildern. Darüber hinaus muss jede Bilddatei zuvor an die Active Directory-Anforderungen angepasst werden. Weiterlesen...

In MS Exchange 2007/2010/2013 mehrere Postfächer auf einmal erstellen

Administratoren von MS Exchange Server 2007, 2010 und 2013 haben immer wieder den Bedarf, mehrere E-Mail-aktivierte Anwender-Accounts auf einmal zu erstellen (z.B. für eine Gruppe neuer Mitarbeiter oder für Testzwecke). Selbst im Fall, dass nur kleinere Mengen von Active Directory-Usern erstellt und mit Postfächern ausgestattet werden sollen, ist der Zeitaufwand verhältnismäßig hoch. Dieser Aufwand multipliziert sich, wenn Dutzende oder gar Hunderte Anwenderpostfächer angelegt werden sollen. Glücklicherweise gibt es einen Weg, wie man den Vorgang bis zu einem gewissen Grad automatisieren kann. Weiterlesen...

CodeTwo QR Code Desktop Reader auf CHIP.de

QR Code Desktop Reader - SymbolHin und wieder wird auch unsere Freeware redaktionell getestet und bewertet. Einer dieser kleinen Helfer für den Büroalltag, CodeTwo QR Code Desktop Reader, landete diesmal auf CHIP.de in der Rubrik „Praxistipps für Windows“. (hier geht’s zu dem Text).

Wie der Name schon sagt, dient das kleine Programm zur Entschlüsselung von QR Codes, die auf dem Bildschirm eines PCs/Laptops angezeigt werden, z.B. wenn man gerade kein Smartphone oder Tablet zur Hand hat. Weiterlesen...

QR-Codes ohne Smartphone/Tablet entschlüsseln

Zum Entschlüsseln eines QR-Codes braucht man für gewöhnlich ein mit entsprechender App ausgestattetes Smartphone oder Tablet.

Oder man holt sich CodeTwo QR Code Desktop Reader, eines der vielen Tools, die CodeTwo kostenlos zur Verfügung stellt.

Nach TecChannel, ITespresso, Computerwoche, Apfeltalk, Outlook-Blog und Apple User Community nahm Experto unsere Software aufs Korn. Michael-Alexander Beisecker kommentiert in seinem Blogeintrag das Tool, mit dem QR-Codes, angezeigt auf dem PC-Bildschirm, entschlüsselt werden können, ohne dass man das Smartphone/Tablet aus der Tasche rausholen muss. CodeTwo QR Code Desktop Reader dechiffriert ebenfalls die schwarz-weisen Codes in Bilddateien (weiter zum Blog).

CodeTwo QR Code Desktop Reader jetzt kostenlos herunterladen

Wichtig!Sie sind Blogger und/oder beteiligen sich aktiv in sozialen Netzwerken? Schreiben Sie uns an und wir unterbreiten Ihnen ein individuelles Kooperationsangebot!

Weitere kostenlose Tools für Büro und Zuhause finden Sie hier.

Weiter zur Homepage

 

 

Exchange Server Administration – neue Signatur für Firmenmails

CodeTwo Exchange Rules ProFrage: Wie viel Aufwand ist nötig, um eine grafisch attraktive, einheitlich formatierte Firmenfußzeile mit individuellen Absenderangaben zu erstellen, in einer Firma, die 5.000 Mitarbeiter beschäftigt?

Antwort: Nicht viel, denn unter Einsatz einer richtigen Software lässt sich diese Aufgabe schnell und problemlos bewältigen.

CodeTwo Exchange Rules Pro – Exchange Signatur Manager

CodeTwo Exchange Rules Pro ist ein Plug-In für Microsoft Exchange Server: das Programm bündelt mehrere Funktionen und Tools zu einem übersichtlich aufgebauten Administrationspanel für Signatur-Templates und Regeln. Dem Administrator bleibt überlassen, ob die Signatur auf einer fertigen Schablone aus der vorinstallierten Sammlung basieren soll, oder ob er selbst ein neues Template entwerfen will.

Im Fall, dass er sich für die zweite Option entscheidet, bietet der programmeigene Editor mehrere frei kombinierbare Elemente, wie z.B. Active Directory-Felder, sowie einen problemlosen Upload und Einbau von Grafiken und Anwenderfotos. Die automatische Konversion in HTML, RTF und Plain Text sorgt dafür, dass die fertige Signatur mit allen gängigen Mailclients und Geräten kompatibel bleibt. Der Editor bietet außerdem einige Extras, wie z.B. ein Tool für QR-Codes.

Des Weiteren ermöglicht CodeTwo Exchange Rules Pro eine genaue Positionierung der Signatur, im Fall, dass die Nachricht, an die sie angehängt werden soll, Teil einer Korrespondenz ist. Würde man nur auf die Standardoptionen des Exchange zurückgreifen, würde die Signatur immer am Ende der Korrespondenz hinzugefügt werden. CodeTwo Exchange Rules Pro hingegen kann sie nach jeder weiteren Antwort einfügen, sodass der Ablauf der Kommunikation leicht nachvollziehbar ist.

Ähnliches gilt übrigens für Signaturen in internen E-Mails, d.h. in solchen, die die Mitarbeiter untereinander austauschen. Im Gegensatz zu der vollständigen Firmensignatur mit allen relevanten Geschäftsdaten, kann eine interne Anwendersignatur auf das Nötigste, also in meisten Fällen auf den Namen und die Telefonnummer des Absenders reduziert werden.

Selbstverständlich können auch mehrere Designs im Umlauf sein, und da das Einfügen der Signatur nach diversen Kriterien und Merkmalen erfolgt (z.B. nach Absenderadresse od. Zugehörigkeit zu AD-Gruppen), sind spezielle Signaturen für einzelne Anwender wie Vorstände, Geschäftsführer, Manager, Abteilungsleiter u. Ä. genauso möglich wie Signaturen für ganze Teams und Fachbereiche des Unternehmens.

Ein weiterer Vorteil des Programms ist die Delegierung der Zugriffsrechte. In diesem Sinne kann der Inhalt der Firmenfußzeile von einem Mitarbeiter angepasst werden, der nicht zwingend der Exchange-Administrator selbst ist. Diese Funktion erweist sich als besonders praktisch im Fall, dass Marketing-Inhalte, wie z.B. Werbebanner, an die ausgehenden Nachrichten angehängt werden sollen.

CodeTwo Exchange Rules Pro kann 30 Tage unentgeltlich und ohne Einschränkungen getestet werden. Sollten Sie Hilfe bei der Installation oder der Bedienung des Programms benötigen, stellt CodeTwo seinen technischen Support kostenlos zur Verfügung. Der Programmpreis richtet sich nach der Anwenderanzahl: bei 100 Anwendern sind es einmalig 638,00 Euro inkl. des 1-jährigen Supports.

CodeTwo Exchange Rules Pro für Exchange Server

Weiter zur Produkt-Webseite
Upload der Anwenderfotos ins Active Directory

QR-Code-Reader für Ihren PC

Tada! Eine neue Freeware von CodeTwo nistet sich genau in diesem Moment auf unseren PCs ein – CodeTwo QR Code Desktop Reader. Unsere Kollegen aus der Development-Abteilung haben uns zugesichert, das Ding entschlüsselt jeden QR-Code auf dem Bildschirm und sogar in ungeöffneten Bilddateien. Ein netter Gimmick? Jein. Darüber dass die schwarz-weißen Codes praktisch omnipräsent sind, haben wir bereits in diesem Beitrag berichtet.

Die QR-Codes gehören einfach zum Alltag eines jeden Konsumenten, auch des digitalen. „Scannen Sie den QR-Code, um […] zu gelangen“ lautet der Satz auf mehreren Hunderttausend Webseiten.

Dank CodeTwo QR Code Desktop Reader müssen Sie dazu nicht einmal Ihr Handy rausholen. Starten Sie einfach die Anwendung und klicken auf From screen. Markieren Sie den Bereich auf Ihrem Bildschirm, der gescannt werden soll. Der entschlüsselte Inhalt des Codes erscheint im Feld Decoded text. Fertig!

Die Funktion From file verwenden Sie, um den QR-Code einer Bilddatei zu dechiffrieren.

Selbsterstellte QR-Codes: das Programm kann einem buchstäblich den Hintern retten, wenn z.B. in dem QR-Code auf einem Plakat, das gleich in 1000 Exemplaren gedruckt werden soll, ein Buchstabe verschluckt oder ein Zahlendreher gemacht wurde.

CodeTwo QR Code Desktop Reader kostet Sie keinen Cent und ist kompatibel mit Windows XP / Vista / 7 und 8.

CodeTwo QR Code Desktop Reader jetzt herunterladen
Weitere Freewares von CodeTwo
Weiter zur Homepage

Outlook-Konto schnell und problemlos einrichten

Hallo zusammen,

für gewöhnlich fachsimpeln wir in unseren Beiträgen über Themen wie den Hub Transport von Microsoft Exchange, den Upload von irgendetwas ins Active Directory oder über die Disclaimer-Richtlinie.

Zur Abwechslung widmen wir uns heute einem Thema, das zwar wesentlich leichter zu verdauen ist als die o.g., das aber uns alle oder zumindest die große Mehrheit von uns, Outlook-Usern, betrifft. Es geht nämlich um die Einrichtung des Outlook-Profils, sei es beim Erststart des neuen Rechners oder wenn wir uns entscheiden, unsere E-Mails nicht mehr über hotmail.de, gmx.de, web.de, yahoo.de usw. abzurufen.

Damit uns die „Klickerei“ in den Einstellungsfenstern des Mailclients erspart bleibt, genügt es, wenn wir eine Mini-Anwendung (1.83 MB) namens CodeTwo Outlook AutoConfig herunterladen. Wenn Sie Ihr Outlook bislang noch nicht geöffnet haben, tun Sie es bitte einmal und ignorieren dabei alle Fragen bzgl. der Ersteinrichtung. Beenden Sie den Client und führen Sie die installierte Freeware von CodeTwo aus.

Das Programm unterstützt neben Microsoft Outlook auch Outlook Express, Windows Mail und Windows Live Mail.

In das entsprechende Feld tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Die Anwendung schlägt automatisch einen Namen vor, welcher anstatt Ihrer SMTP-Adresse angezeigt wird. Sie können den Namen ändern. Abschließend wählen Sie noch den eingesetzten Mailclient aus, und das war’s schon. Wenn Sie Ihr Outlook starten, wird ein Fenster angezeigt, in dem Sie Ihr Passwort eintragen. Zum Speichern des Passworts klicken Sie auf Dieses Kennwort in der Kennwortliste speichern und bestätigen mit OK.

Ab sofort ist Ihr Mailclient zum Senden und Empfangen von Nachrichten bereit.

Also, viel Spaß beim Arbeiten!

CodeTwo Outlook AutoConfig herunterladen

PS: CodeTwo Outlook AutoConfig ist nur eine von vielen Freewares, die das Zusammenleben von Mensch und Maschine vereinfachen ;-) Klicken Sie hier und lernen Sie weitere smarte Anwendungen von CodeTwo kennen.

Weiter zur Homepage