CodeTwo Exchange Migration

Download

30 Tage kostenlos testen;
keine Kreditkarte erforderlich

Buy

Kostenlose technische Unterstützung
während Migration

Screenshots

Werfen Sie einen Blick auf die unten zusammengestellten Screenshots. Dort können Sie sich die wichtigsten Funktionen und die Bedienoberfläche des Programms ansehen. Um die Funktionsweise des Programms besser zu verstehen, laden Sie die Installationsdatei herunter und testen Sie CodeTwo Exchange Migration kostenlos!

Dies ist das Hauptfenster von CodeTwo Exchange Migration. Von hier aus gelangen Sie schnell zu Ihren Migrationsjobs, prüfen den Migrationsstatus und richten die Verbindung zu Quell- und Zierserver mithilfe eines Konfigurationsassistenten ein.

Dies ist das Hauptfenster von CodeTwo Exchange Migration. Von hier aus gelangen Sie schnell zu Ihren Migrationsjobs, prüfen den Migrationsstatus und richten die Verbindung zu Quell- und Zierserver mithilfe eines Konfigurationsassistenten ein.

Sie können über Exchange Web Services (EWS) oder Messaging Application Program Interface (MAPI) eine lokale Verbindung zu Exchange herstellen. Das MAPI-Protokoll wird bei der Verbindung zu älteren Exchange Servern wie Exchange 2007 und 2003 verwendet.

Sie können über Exchange Web Services (EWS) oder Messaging Application Program Interface (MAPI) eine lokale Verbindung zu Exchange herstellen. Das MAPI-Protokoll wird bei der Verbindung zu älteren Exchange Servern wie Exchange 2007 und 2003 verwendet.

Beim Verbinden zum Zielserver wird ein weiterer Assistent geöffnet, der Sie durch den Verbindungsprozess leitet.

Beim Verbinden zum Zielserver wird ein weiterer Assistent geöffnet, der Sie durch den Verbindungsprozess leitet.

Bei einer Cross-Forest-Migration wird die Verbindung mit dem Zielserver via EWS hergestellt. In diesem Fall müssen Sie den EWS URL des Zielservers konfigurieren.

Bei einer Cross-Forest-Migration wird die Verbindung mit dem Zielserver via EWS hergestellt. In diesem Fall müssen Sie den EWS URL des Zielservers konfigurieren.

Beim Verbinden zu lokalem Exchange werden Sie aufgefordert, den UPN des Administratorkontos einzugeben, mit dem auf Ihre Postfächer zugegriffen wird. Hat das Konto keine erforderliche Berechtigungen, weist das Programm sie automatisch zu

Beim Verbinden zu lokalem Exchange werden Sie aufgefordert, den UPN des Administratorkontos einzugeben, mit dem auf Ihre Postfächer zugegriffen wird. Hat das Konto keine erforderliche Berechtigungen, weist das Programm sie automatisch zu

Das Programm weder speichert noch nutzt Ihre Anmeldeinformationen, um eine Verbindung zu Office 365 herzustellen. CodeTwo Exchange Migration registriert sich automatisch in Azure AD Ihres Quell-Office-365-Tenants.

Das Programm weder speichert noch nutzt Ihre Anmeldeinformationen, um eine Verbindung zu Office 365 herzustellen. CodeTwo Exchange Migration registriert sich automatisch in Azure AD Ihres Quell-Office-365-Tenants.

Sie werden aufgefordert, Ihre globalen Office 365-Administratoranmeldedaten auf einer dedizierten Microsoft-Anmeldeseite anzugeben und alle Berechtigungen zu akzeptieren, die das Programm benötigt, um auf Ihren Tenant zuzugreifen und die Migration durchzuführen.

Sie werden aufgefordert, Ihre globalen Office 365-Administratoranmeldedaten auf einer dedizierten Microsoft-Anmeldeseite anzugeben und alle Berechtigungen zu akzeptieren, die das Programm benötigt, um auf Ihren Tenant zuzugreifen und die Migration durchzuführen.

Eine manuelle Registrierung ist ebenfalls möglich. Sie müssen lediglich die ID Ihres Tenants und andere Informationen zum Registrierungsprozess angeben.

Eine manuelle Registrierung ist ebenfalls möglich. Sie müssen lediglich die ID Ihres Tenants und andere Informationen zum Registrierungsprozess angeben.

Um das Programm an den IMAP-Quellserver anzubinden, tippen Sie dessen Adresse ein (oder wählen Sie diese aus dem Dropdown-Menü aus) und befolgen Sie die Anweisungen des Wizards.

Um das Programm an den IMAP-Quellserver anzubinden, tippen Sie dessen Adresse ein (oder wählen Sie diese aus dem Dropdown-Menü aus) und befolgen Sie die Anweisungen des Wizards.

Der Serververbindungs-Wizard erstellt eine Checkliste, um Ihre Verbindung und den Verlauf der Migration zu überprüfen. Er schlägt auch mögliche Konfigurationsverbesserungen vor.

Der Serververbindungs-Wizard erstellt eine Checkliste, um Ihre Verbindung und den Verlauf der Migration zu überprüfen. Er schlägt auch mögliche Konfigurationsverbesserungen vor.

Das Programm ermöglicht Migrationen zu Exchange 2019, 2016, 2013 oder 2010 und zwar von jeder Version von Exchange, Small Business Server (2003 und höher) oder von Office 365. Unterstützt werden auch Migrationen von IMAP-unterstützenden Servern wie G Suite, Zimbra oder Zarafa.

Das Programm ermöglicht Migrationen zu Exchange 2019, 2016, 2013 oder 2010 und zwar von jeder Version von Exchange, Small Business Server (2003 und höher) oder von Office 365. Unterstützt werden auch Migrationen von IMAP-unterstützenden Servern wie G Suite, Zimbra oder Zarafa.

Dies ist der Konfigurationsassistent für Migrationsjobs. Er hilft Ihnen dabei, neue Migrationsjobs zu erstellen. In den ersten Schritten müssen Sie die zu migrierenden Postfächer auswählen.

Dies ist der Konfigurationsassistent für Migrationsjobs. Er hilft Ihnen dabei, neue Migrationsjobs zu erstellen. In den ersten Schritten müssen Sie die zu migrierenden Postfächer auswählen.

Beim Hinzufügen der Postfächer zu Ihrem Migrationsjobs stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung. Hinzugefügt werden können beispielsweise alle Benutzer auf einmal, nur ausgewählte AD-Konten, Gruppen oder Organisationseinheiten. Sie können auch einen Filter auf E-Mail-Adressen anwenden lassen.

Beim Hinzufügen der Postfächer zu Ihrem Migrationsjobs stehen Ihnen mehrere Optionen zur Verfügung. Hinzugefügt werden können beispielsweise alle Benutzer auf einmal, nur ausgewählte AD-Konten, Gruppen oder Organisationseinheiten. Sie können auch einen Filter auf E-Mail-Adressen anwenden lassen.

Nachdem Sie die Quellpostfächer für die Migration ausgewählt haben, können Sie die Automatch-Funktion verwenden, um ihnen die Postfächer in Ihrer Zielorganisation zuzuordnen.

Nachdem Sie die Quellpostfächer für die Migration ausgewählt haben, können Sie die Automatch-Funktion verwenden, um ihnen die Postfächer in Ihrer Zielorganisation zuzuordnen.

Sie können ein vordefiniertes Matching-Muster verwenden oder Ihren eigenen benutzerdefinierten Algorithmus erstellen, der auf bestimmten AD-Attributen basiert.

Sie können ein vordefiniertes Matching-Muster verwenden oder Ihren eigenen benutzerdefinierten Algorithmus erstellen, der auf bestimmten AD-Attributen basiert.

Nach der automatischen Zuordnung der Postfächer wird ein kurzer Statusbericht angezeigt. Er beinhaltet Aktionen, die nach dem Start der Migration durchgeführt werden. Sie können diese Aktionen vor dem Speichern der Einstellungen ändern.

Nach der automatischen Zuordnung der Postfächer wird ein kurzer Statusbericht angezeigt. Er beinhaltet Aktionen, die nach dem Start der Migration durchgeführt werden. Sie können diese Aktionen vor dem Speichern der Einstellungen ändern.

Sie können einen detaillierten Bericht über die automatische Zuordnung erstellen. Er zeigt, welche Postfächer nicht automatisch verknüpft werden können.

Sie können einen detaillierten Bericht über die automatische Zuordnung erstellen. Er zeigt, welche Postfächer nicht automatisch verknüpft werden können.

Sie können auch die Quell- und Zielpostfächer manuell zuweisen, wenn Sie die Automatch-Funktion nicht verwenden möchten oder wenn die Postfächer nicht automatisch zugeordnet werden können.

Sie können auch die Quell- und Zielpostfächer manuell zuweisen, wenn Sie die Automatch-Funktion nicht verwenden möchten oder wenn die Postfächer nicht automatisch zugeordnet werden können.

Sie können Postfächer auch direkt im Programm auf Ihrem Zielserver erstellen. So sehen die Standardeinstellungen des dafür bestimmten Wizards aus. Sie können diese Einstellungen je nach Bedarf anpassen.

Sie können Postfächer auch direkt im Programm auf Ihrem Zielserver erstellen. So sehen die Standardeinstellungen des dafür bestimmten Wizards aus. Sie können diese Einstellungen je nach Bedarf anpassen.

Der integrierte Scheduler lässt Sie festlegen, an welchen Wochentagen die Migration automatisch ausgelöst werden soll.

Der integrierte Scheduler lässt Sie festlegen, an welchen Wochentagen die Migration automatisch ausgelöst werden soll.

Mit dem Wizard können Sie auch die migrierten Daten filtern. So können Sie im Zeitfilter festlegen, dass nur Elemente aus den letzten Wochen oder Monaten migriert werden sollen.

Mit dem Wizard können Sie auch die migrierten Daten filtern. So können Sie im Zeitfilter festlegen, dass nur Elemente aus den letzten Wochen oder Monaten migriert werden sollen.

Mit der Filteroption für Ordner können Sie Junk-E-Mail, Gelöschte Objekte und andere unnötige Postfachordner problemlos vom Migrationsjob ausschließen.

Mit der Filteroption für Ordner können Sie Junk-E-Mail, Gelöschte Objekte und andere unnötige Postfachordner problemlos vom Migrationsjob ausschließen.

In den Programmeinstellungen kann der Administrator beispielsweise festlegen, wie viele Postfächer gleichzeitig migriert werden können.

In den Programmeinstellungen kann der Administrator beispielsweise festlegen, wie viele Postfächer gleichzeitig migriert werden können.

Sobald Sie den Migrationsjob-Wizard abgeschlossen haben, können Sie sofort mit der Migration beginnen oder warten, bis der Scheduler den Prozess automatisch startet.

Sobald Sie den Migrationsjob-Wizard abgeschlossen haben, können Sie sofort mit der Migration beginnen oder warten, bis der Scheduler den Prozess automatisch startet.

Bei Bedarf können Sie E-Mail-Berichte aktivieren, um Informationen zum Migrationsfortschritt direkt in Ihren Posteingang zu erhalten. Die integrierte Reporting-Funktion kann sehr genau auf Ihre Anforderungen abgestimmt werden.

Bei Bedarf können Sie E-Mail-Berichte aktivieren, um Informationen zum Migrationsfortschritt direkt in Ihren Posteingang zu erhalten. Die integrierte Reporting-Funktion kann sehr genau auf Ihre Anforderungen abgestimmt werden.

Sie können sich die Berichte auch direkt im Programm ansehen. Der ausführliche Postfachmigrationsbericht zeigt zum Beispiel nur den Migrationsstatus für das ausgewählte Postfach an.

Sie können sich die Berichte auch direkt im Programm ansehen. Der ausführliche Postfachmigrationsbericht zeigt zum Beispiel nur den Migrationsstatus für das ausgewählte Postfach an.

Es lässt sich auch der gesamte Migrationsprozess überwachen, indem Sie Berichte über alle Ihren Migrationsjobs erstellen. .

Es lässt sich auch der gesamte Migrationsprozess überwachen, indem Sie Berichte über alle Ihren Migrationsjobs erstellen. .

Für mehr Informationen über den Migrationsprozess innerhalb eines einzigen Jobs können Sie ebenso einen entsprechenden Bericht erstellen.

Für mehr Informationen über den Migrationsprozess innerhalb eines einzigen Jobs können Sie ebenso einen entsprechenden Bericht erstellen.