CodeTwo Exchange Rules 2007

CodeTwo Exchange Rules 2007

Signaturen, Disclaimer und Branding für Exchange 2007, OWA, Outlook und Mobilgeräte

Neu in Version 3.0   |   Version für Exchange 2003/2000  |   Version für Exchange 2010

Die Tabelle enthält die meistgesuchten Funktionalitäten hinsichtlich des Einfügens von Signaturen und Disclaimern. Obwohl Exchange Server 2007 eine Funktion zum Verwalten von Firmensignaturen enthält, ist dies in einem nur stark eingeschränkten Ausmaß möglich. Sehen Sie den Vergleich von CodeTwo Exchange Rules 2007 mit den integrierten Funktionen von Exchange 2007.

Exchange Rules 2007 vs. Hub Transportregeln
  Exchange Rules 2007 Hub Transportregeln
Signatur, eingefügt direkt unterhalb der Antwort in einer Korrespondenz Exchange Rules Exchange Rules
Bilder und Logos, integriert in die Fußzeile (kein Anhang) Exchange Rules Exchange Rules
Unterstützung für Signaturen in HTML Exchange Rules Exchange Rules
Erweiterte HTML-Formatierung Exchange Rules Exchange Rules
Plain text Exchange Rules Exchange Rules
RTF-Editor Exchange Rules Exchange Rules
Integrierter Editor für Signaturen Exchange Rules Exchange Rules
Intuitiv aufgebauter Assistent für Regeln Exchange Rules Exchange Rules
Unterstützung für Active Directory-Felder Exchange Rules Exchange Rules
Schnelles Einfügen von Active Directory-Feldern Exchange Rules Exchange Rules
Differenzierung nach Usern, Gruppen und Abteilungen gemäß AD-Kriterien Exchange Rules Exchange Rules
Einfügen der Fußzeile an festgelegten Stellen Exchange Rules Exchange Rules
Signatur als Header Exchange Rules Exchange Rules
Einmaliges Einfügen des Disclaimers in Korrespondenzen Exchange Rules Exchange Rules
Simples Einfügen von Bildern Exchange Rules Exchange Rules
Einfügen aktiver Bilder Exchange Rules Exchange Rules
QR-Codes in Signaturen Exchange Rules Exchange Rules
Automatisches Ausblenden leerer Zeilen in Signaturen Exchange Rules Exchange Rules
Anzeigen der Fußzeile im Ordner "Gesendete Elemente" Exchange Rules Exchange Rules
Mehrere Regeln in einer Nachricht Exchange Rules Exchange Rules
Import/Export-Regeln Exchange Rules Exchange Rules
Regel-Planer Exchange Rules Exchange Rules
Regel-Tester Exchange Rules Exchange Rules
Bibliothek mit Templates und Bildern Exchange Rules Exchange Rules

Signatur, eingefügt direkt unterhalb der Antwort in einer Korrespondenz

Mit dem Programm erstellen Sie serverbasierte, personalisierte E-Mail-Signaturen und Disclaimer. Sie können entscheiden, ob diese direkt unterhalb der letzten Nachricht oder erst am Ende der Korrespondenz eingefügt werden sollen.

Bilder und Logos, integriert in die Fußzeile (kein Anhang)

Ihre Grafiken, egal ob Anwenderbild oder Werbebanner, werden immer als integraler Teil der E-Mail-Fußzeile angezeigt. D.h. der Adressat der Nachricht sieht sie genau so wie der Absender. Der Typ des verwendeten E-Mail-Clients (gilt auch für Smartphones/Tablets) hat keinen Einfluss auf das Design.

HTML-Unterstützung / Signatureditor

Der integrierte Editor von Exchange Server 2007 erlaubt keine HTML-TAGs. Dem Administrator stehen lediglich drei einfache Schriftarten, sowie einige wenige Schriftfarben und Größen zur Verfügung. Es hat zur Folge, dass Standardoptionen der Textformatierung auf Exchange 2007 sehr bescheiden sind.

Regelassistent / AD-Integration

Wenn Sie sich für den integrierten Regelnwizard in Exchange Server 2007 entscheiden, werden Sie sich durch eine Reihe von Optionen durchexerzieren müssen, die bei jedem weiteren Schritt komplizierter erscheinen. In Wirklichkeit jedoch werden nur wenige von ihnen gebraucht – die meisten sind schlichtweg überflüssig und sorgen für unnötige Irritationen.

Ganz anders der Regelnwizard von CodeTwo Exchange Rules 2007 - er ist sehr übersichtlich, intuitiv und benutzerfreundlich aufgebaut. Er begleitet Sie durch alle Etappen beim Erstellen von Regeln. Dank der Integration desselben mit dem Active Directory können Sie E-Mail-Konten einzelner User, bestimmter Gruppen oder gar der ganzen Organisationen auswählen, für die die Regeln angewandt werden sollen. Der Wizard ermöglicht die Vorschau von erstellten Signaturen/Disclaimern für einen schnellen Test, ohne dass Sie jedes Mal eine E-Mail schicken müssen. Schließlich ermöglicht er auch die Anwendung von erweiterten Funktionen, wie z.B. das Einfügen von Signaturen unterhalb der letzten Antwort oder am Ende der Korrespondenz. Ebenfalls möglich ist die Verwendung mehrerer Regeln für eine einzelne E-Mail und das Ausblenden von Signaturen mittels vordefinierter Phrasen.

Bilder

Die meisten Firmen möchten Grafiken, wie z.B. Logos, Werbebanner oder Mitarbeiterfotos und eingescannte Unterschriften in ihre Geschäfts-E-Mails einfügen. Exchange Server 2007 bietet keine Option zum Einfügen von Bildern in die Signaturen. Mit CodeTwo Exchange Rules 2007 ist das ein Spaziergang! Es gilt sowohl für allgemeingültige Firmenbilder, als auch für aktive Bilder, welche je nach E-Mail-Adresse, userspezifisch hinzugefügt werden.

Automatisches Ausblenden von leeren Zeilen in Signaturen

Eine neuerstellte Signaturschablone bedeutet nicht automatisch das Ende Ihrer Probleme. Nun müssen Sie auch sicherstellen, dass Ihre Signaturen beim Empfänger korrekt und geordnet angezeigt werden. Ein Problem entsteht, wenn die entsprechende Information in der Signatur in dem Active Directory nicht vorhanden ist. Im Normalfall führt das zum Entstehen einer leeren, unprofessionell aussehenden Zeile.

CodeTwo Exchange Rules 2007 bietet eine Lösung für dieses Problem. Die Anwendung verfügt über eine Funktion, welche die leeren Zeilen in der Signatur automatisch ausblendet. Im Endeffekt entsteht eine lückenlose Signatur.

Anzeigen von Signaturen im Ordner "Gesendeten Elemente"

Nachdem Sie das Einfügen von Diclaimern und Signaturen auf Ihrem Exchange Server 2007 konfiguriert haben, stoßen Sie auf ein weiteres Problem. Die User können nicht überprüfen, ob und wie ihre Nachricht auf dem Server signiert wird – Änderungen bleiben beim Erstellen einer E-Mail oder beim Verschieben derselben in den Ordner der Gesendeten Objekte für sie unsichtbar.

CodeTwo Exchange Rules 2007 liefert hierzu eine Lösung. Alle Nachrichten, die durch die Anwendung verarbeitet und mit einer Signatur oder einem Disclaimer versehen werden, erscheinen dann in unveränderter Form im Ordner der Gesendeten Objekte. Ab sofort können die User ihre gesendeten E-Mails durchsehen, um die hinzugefügten Signaturen zu überprüfen.

Mehrere Regeln pro eine E-Mail

Mithilfe von CodeTwo Exchange Rules 2007 können Sie mehrere Regeln für eine E-Mail definieren. Das heißt, Sie können eine Regel fürs Hinzufügen eines Haftungsausschlusses und eine andere für die personalisierte Signatur erstellen. Wenn Sie beides benötigen, müssen für jede E-Mail zwei Regeln angewandt werden. Diesen Spagat schafft unser Programm völlig problemlos.

Unsere Kunden: