CodeTwo Exchange Rules 2013


Veröffentlichungsdatum: 18.10.2018
Aktuelle Version: 2.11.2.0
Größe: 38.5 MB


Unterstützte Plattformen

Administrationspanel:
Windows Server 2016(1) / 2012 R2 / 2012 / 2008 R2 / 2008 / 2003 R2 / 2003
Windows 10(2) / 8.1 / 8 / 7

Unterstützung ausschließlich für 64-Bit-Versionen

Exchange Rules Service:
Exchange Server 2013(3) - mit installierter Mailbox-Rolle

(1) Wenn Sie das Programm nach der Installation nicht finden können, lesen Sie diesen Artikel.
(2) Wenn der Administrationspanel nach dem Update von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 nicht funktioniert, müssen Sie das Programm neu installieren.
(3) Wenn Sie Exchange 2013 mit SP1 einsetzen, sollten Sie vor der Installation des Programms diesen Artikel lesen.

Windows Server 2012 Certified



Versionshistorie

Version 2.11.2.0
Datum: 18. Oktober 2018
Neu: Unterstützung für das Transport Layer Security 1.2 (TLS 1.2) Protokoll.
Version 2.11.1.0
Datum: 10. September 2018
Fix: Kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche.
Version 2.11.0.0
Datum: 23. Mai 2018
Neu: Neue Funktionalität im Editor: Insert HTML snippet. Sie erleichtert das Hinzufügen von Ein-Klick-Umfragen (Kundenzufriedenheitsumfragen) zu E-Mail-Signaturen.
Neu: Verbesserungen in der Insert hyperlink-Option: automatisches Hinzufügen von Google-, Matomo- und Woopra-Tracking-Parametern zu Hyperlinks.
Änderung: Kleinere Signaturregelverbesserungen und -optimierungen.
Änderung: Das Administrationspanel wird nicht mehr auf 32-Bit-Maschinen unterstützt. Es kann nur auf 64-Bit-Maschinen installiert werden.
Fix: In seltenen Fällen aktualisierte der Sent Items Update-Dienst (SIU) bestimmte Nachrichten nicht.
Version 2.10.2.102
Datum: 20. November 2017
Neu: Die Aktion Restore images removed by iPhone and iPad stellt Bilder wieder her, die automatisch von einer E-Mail entfernt wurden, wenn man von iPhone- oder iPad-Geräten geantwortet hat.
Neu: Die Option Reply All wurde im Rules-Tester hinzugefügt.
Fix: Es war nicht möglich, große Logdateien über das Administrations-Panel herunterzuladen.
Fix: Die Farbauswahl (verfügbar im Editor oder bei der Zuweisung von Farben zu Regelkategorien) hat benutzerdefinierte Farben nicht gespeichert.
Fix: In einigen Fällen, z. B. beim Öffnen einer E-Mail mit einer nicht standardmäßigen Codierung, wurde der RTF-Quellcode der Nachricht angezeigt, wenn eine RTF-Signatur hinzugefügt wurde.
Fix: In einigen Fällen funktionierten die Conditions Message type und Secure message type nicht richtig.
Fix: Gelegentliche Verzögerungen beim Senden von Benachrichtigungen, wenn die Testversion abgelaufen ist oder die Anzahl der Lizenzen überschritten wurde.
Fix: Wenn die Tastenkombination Alt+S verwendet wurde, hat das Programm alle Änderungen übermittelt.
Fix: Kleinere Verbesserungen der Benutzeroberfläche.
Version 2.9.2.2
Datum: 27. February 2017
Fix: Verbessertes HTML-Parsing von Nachrichtentext.
Fix: Verbesserter Überprüfungsmechanismus von AD-Gruppen.
Fix: Optimierung von Log-Datei-Einträgen.
Version 2.9.0.142
Datum: 28. November 2016
Fix: Optimierte Verarbeitung von E-Mails bei aktivierter Nachrichtenaufteilung.
Fix: Die "Matches AD group" Kondition funktionierte nicht korrekt, wenn sie mit einem Gruppenalias konfiguriert wurde.
Fix: Bei E-Mails mit beschädigter HTML-Quelle wurde der Body der E-Mail entfernt.
Fix: Code-Optimierung und kleinere UI-Änderungen.
Version 2.8.0.417
Datum: 02. November 2016
Fix: Bei einem wöchentlichen Rekurrenz-Muster hat die Scheduler-Funktion in bestimmten Fällen falsch funktioniert.
Fix: Der Algorithmus, welcher für die richtige Positionierung der Signatur in E-Mails verantwortlich ist, wurde optimiert.
Fix: Benutzer mit eingeschränkten Berechtigungen für Active Directory konnten auf einige Funktionen der Software nicht zugreifen, obwohl sie entsprechende Zugriffsrechte hatten.
Änderung: Neue EULA.
Version 2.7.2.33
Datum: 19. September 2016
Fix: Bei Installation auf Exchange Server 2013 SP3 CU7 hat die Software keine E-Mails verarbeitet. Die Software wird jetzt alle E-Mails richtig verarbeiten mit Ausnahme von E-Mails ohne Body, welche übersprungen werden. Siehe auch unseren Knowledge Base-Artikel (Link: http://www.codetwo.com/kb/method-not-found/).
Fix: Bei Aktualisierung der Software, wo nur Dienste vorhanden waren (kein Administrationspanel), wurden alten Einstellungen nicht richtig umgewandelt. Die aktualisierte Version hat im Endeffekt keine zuvor konfigurierten Regeln ausgeführt.
Fix: In einigen Szenarien hat das Lizenzierung Modul falsche Anzahl von Tagen der Trial Version angezeigt. Nur der Server Monitor hat diese richtig angezeigt.
Fix: In Signaturen, die in E-Mails ohne Body hinzugefügt wurden (z. B. von Netzwerk-Scanner) wurden Fragezeichen anstelle von speziellen oder nationalen Zeichen dargestellt.
Fix: In einigen E-Mails ohne Body (z. B. von Netzwerk-Scanner) wurden die Anhänge dupliziert.
Version 2.7.1.11
Datum: 30. August 2016
Fix: Das Programm entfernte Anlagen aus einigen Emails (z.B. gesendet von einem Netzwerk-Scanner).
Version 2.7.0.348
Datum: 28. Juli 2016
Neu: Neue Kondition Sender/Recipient matches AD group. Die Kondition funktioniert für Emails, die an oder von einer AD-Gruppen-Adresse gesendet werden. Sie funktioniert nicht für Emails, die an oder von einem Mitglied dieser Gruppe gesendet werden.
Neu: Einige Hinweise bei Regelkonfiguration und Signaturbearbeitung.
Fix: In ausgewählten, sehr großen Serverumgebungen mit starkem Email-Traffic bekamen einige Emails wegen Verarbeitungs-Time-outs keine Signatur angefügt.
Fix: In ausgewählten Email-Clients wie iPhone oder Thunderbird wurden einige Bilder aus der Email-Signatur als Anlagen dargestellt.
Fix: Wenn der Scheduler in der Time range-Funktion mit wöchentlicher oder monatlicher Rekurrenz eingestellt war, und die Regelaktivitätszeit erstreckte sich über Mitternacht, aktivierte der Scheduler nicht die betreffenden Regeln.
Fix: Es war nicht möglich, innerhalb einer bereits existierenden Gruppe von Konditionen im Tab Conditions/Exceptions eine neue Kondition hinzuzufügen.
Fix: Einige Keywords, definiert im Tab Conditions/Exceptions, wurden nicht entfernt, wenn sie zwischen zwei bestimmten Sonderzeichen standen.
Fix: Einige Nicht-Standard-Emails (z.B. gesendet von einem Netzwerk-Scanner) wurden nicht erkannt und bekamen keine Signatur angefügt.
Fix: Einige Bugfixes und Codenachbesserungen.
Version 2.6.0.1222
Datum: 17. Mai 2016
Neu: Überarbeitete Funktion Access Rights – sie ist nun rollenbasiert und ermöglicht Einschränkung des Zugriffs auf Server Monitor, Protokolldateien, Programmeinstellungen, Regeleinstellungen etc.
Neu: Signaturentwürfe können nun direkt aus dem Editor heraus in die Template Library kopiert werden.
Neu: Audit-Funktion für Regeln. Es kann nun zurückverfolgt werden, wer und wann eine Regel erstellt bzw. bearbeitet hat.
Neu: Suchfeld in der Liste mit Regeln.
Neu: Drag & Drop und Auswahl mehrerer Regeln in der Liste mit Regeln.
Neu: Regel können nun per Farbkategorie geordnet werden.
Änderung: Option "Create copy of the original message when updating Sent Items" ist standardmäßig inaktiv.
Fix:  Administration Panel kann nun ohne Local Administrator-Rechte ausgeführt werden.
Fix: Änderungen in dem Inhalt eines digitalen Umschlags für verschlüsselte E-Mails und E-Mails mit digitaler Signatur konnten nicht gespeichert werden.
Fix: Kleinere Bugfixes und Nachbesserungen im Code.
Version 2.5.2.47
Datum: 3. März 2016
Neu: Unterstützung für Exchange Server 2013 mit Cumulative Update 11.
Version 2.5.0.726
Datum: 02. November 2015
Neu: Regeltester: Änderungen an Regeln können getestet werden, ohne dass man sie speichern muss.
Neu: Platzhalter {Message date} und {Current date/time} können angepasst werden, sodass der Zeitstempel einer bestimmten Zeitzone entspricht.
Neu: Templates können kopiert bzw. zwischen den Template Library-Ordnern verschoben werden.
Neu: Verbesserte Option Processing Trace im Regeltester.
Neu: Überarbeitetes UI des Regeltesters.
Neu: Editor: Platzhalter können innerhalb des HTML-Tags <img> eingefügt werden.
Fix: Unter Umständen funktionierte der Mechanismus zum Entfernen von Schlüsselworten und Signaturen nicht richtig.
Fix: In ausgewählten Umgebungen funktionierte die Option Collect all log files nicht richtig.
Fix: Nachrichten wurden nicht richtig verarbeitet, wenn der Absender ein Active Directory-Kontakt und gleichzeitig Mitglied einer AD-Gruppe aus den Regelkonditionen war.
Fix: Bilder aus Netzwerkordnern konnten nicht eingebunden werden.
Fix: Einige Platzhalter waren in der Funktion {QRCode} nicht verfügbar.
Fix: Angepasste Platzhalter wurden in der Template Library nicht richtig gespeichert.
Version 2.4.0.131
Datum: 30. Juni 2015
Neu: Das Produkt ist nun vollständig kompatibel mit Exchange-Hybrid-Umgebungen (Exchange On-Premise mit Exchange Online), die Centralized Mail Transport verwenden.
Version 2.3.0.530
Datum: 28.05.2015
Neu: Neuer HTML-Editor.
Neu: Neues Tool für Social Media Icons, erreichbar über den HTML-Editor.
Neu: Konfigurationsdateien werden beim Programm-Update nicht mehr überschrieben.
Neu: Die Absenderadresse für E-Mail-Benachrichtigungen, gesendet durch das Programm, kann angepasst werden.
Neu: Für Konditionen und Ausnahmen können nun zusätzliche Active Directory-Attribute verwendet werden.
Neu: Optimierung: Kürzere Verarbeitungszeit beim E-Mail-Splitting, verbesserter Positionierungsmechanismus für Signaturen, verbesserte Kommunikation mit dem Active Directory, optimierte Verbindungs- und Timeout-Parameter.
Fix: Verbesserte Verbindung zwischen dem Administration Panel und den Exchange Rules Services. Cache für Parameter der letzten Verbindung.
Fix: Konditionen und Ausnahmen wurden nicht richtig verarbeitet, wenn der Wert des Operators “matches AD Filter” leer war.
Fix: Vereinzelt wurden Bilder im Nachrichtentext in falscher Reihenfolge dargestellt.
Fix: Links, generiert durch den Platzhalter Web page as link, wurden in OWA falsch dargestellt.
Fix: Automatische E-Mails, gesendet durch die Aktion Auto respond, wurden nicht an Verteilergruppen zugestellt.
Fix: Vereinzelt gingen RTF-Nachrichten ohne Signatur raus.
Fix: In E-Mails mit gesichertem (verschlüsseltem oder digital signiertem) Inhalt wurden nicht alle Empfänger aus der An:- und Cc:-Zeile angezeigt.
Version 2.2.1
Datum: 04.03.2015
Neu: Das Programm verarbeitet auch verschlüsselte E-Mails und E-Mails mit digitaler Signatur.
Neu: Der Platzhalter {Photo} bietet nun mehr Einstellungen. Die Größe der AD-Bilder kann angepasst werden. Anwenderfotos in der E-Mail-Signatur werden in entsprechender Größe dargestellt.
Neu: Der Dienst Sent Items Update wird nun mit Hilfe eines dedizierten Assistenten eingerichtet.
Neu: Das Programm ermöglicht Bearbeitung der Schlüsselworte in der Kondition/Ausnahme Subject und Body und in der Aktion Remove keywords.
Neu: Das Programm benachrichtigt ausgewählte User, sobald die Lizenzen knapp werden.
Fix: In einigen Multi-Server-Umgebungen (mit Rollen Hub Transport, Mailbox und CAS, installiert auf unterschiedlichen Servern) wurden gesendete E-Mails nicht upgedatet.
Fix: Beim Verwenden des Kriteriums Sender belongs to AD group wurden E-Mails, gesendet im Auftrag einer Verteilergruppe, nicht richtig verarbeitet.
Fix: Unter Umständen wurde Grafik in neu angelegten Templates in der Template-Bibliothek nicht richtig dargestellt.
Fix: Unter Umständen wurden Regeln für inaktive Active Directory-User nicht verarbeitet.
Fix: Keywords mit Sonderzeichen interpretierte das Programm vereinzelt als reguläre Ausdrücke. Im Resultat wurden einige Regeln nicht verarbeitet.
Fix: Die Platzhalter {Email as link} und {Webpage as link} wurden beim Konvertieren der Settings aus Version 1.x nicht richtig interpretiert.
Fix: Regeln für Verteilergruppen mit mehr als 1500 Mitgliedern wurden nicht richtig verarbeitet.
Version 2.1.0
Datum: 23.10.2014
Neu: Vollständige Unterstützung für Multi-Server-Umgebungen. Verbesserungen hinsichtlich der Programmstabilität und Programmleistung.
Neu: Überarbeitete Programmarchitektur. Der Dienst wird direkt unter Exchange installiert. Das Administrationspanel kann auf einer beliebigen Maschine in- und außerhalb der Domäne ausgeführt werden. Der Konfigurator für Zugriffsberechtigung und die Log-in-Funktion ermöglichen Zuweisung von Zugriffsrechten an User, die das Administrationspanel bedienen sollen.
Neu: Neuer Mechanismus für automatische Echtzeitreplikation der Einstellungen zwischen den Programmdiensten / Komponenten.
Neu: Neue Funktion Server Monitor ermöglicht zentrale Überwachung der Programmdienste (Exchange Rules Pro Service und Sent Items Update), der Programmleistung und Lizenzen.
Neu: Unterstützung für Exchange-Aliasse in den Konditionen Sender und Recipient.
Neu: Überarbeitete Bedienoberfläche des Administrationspanels.
Neu: Optionen Scope of recipients / Scope of senders / Triggering and suppressing sind nun erreichbar unter Conditions und Exceptions. Das Programm erlaubt zudem Gruppierung und Verschachtelung von Conditions und Exceptions, um komplexere Regelkonditionen aufzubauen.
Neu: Neue Kondition Message type. Sie ermöglicht Festlegung des Typs von E-Mails, für die die Regel greifen soll.
Neu: Signaturen / Disclaimer werden nun unter Actions erstellt.
Neu: Die Aktion Insert disclaimer / signature wurde in zwei getrennte Aktionen aufgeteilt: Insert disclaimer und Insert signature.
Neu: Neue Aktion Apply full message composition. Sie ermöglicht Gestaltung eines komplexen E-Mail-Layouts.
Neu: Verbesserter Editor für Signaturen und Disclaimer. Platzhalter können nun auch manuell in das Template eingegeben werden.
Neu: Die Festlegung der Stelle, an der Signaturen / Disclaimer angefügt werden sollen, erfolgt nun direkt in dem Editor in den zusätzlichen Layout-Optionen.
Neu: Die Verwaltung von fertigen Signaturen / Disclaimern erfolgt nun direkt in dem Editor in den zusätzlichen Layout-Optionen.
Neu: Optionen Schedule und process subsequent rules sind nun erreichbar unter Options.
Neu: Es können individuelle Platzhalter hinterlegt werden.
Neu: Das Tool Settings Importer wurde überarbeitet und ermöglicht Konversion der Einstellungen aus älteren Versionen von CodeTwo Exchange Rules.
Neu: Die Template Library wurde überarbeitet.
Neu: Der Rules Tester wurde überarbeitet.
Fix: Die Checkbox in dem Email addresses editor für die Konditionen Sender und Recipient funktioniert nun umgekehrt. Über die Checkbox aktiviert man die Verknüpfung von E-Mail-Adressen der Absender / Empfänger mit deren Aliassen im AD.
Version 1.4.5
Datum: 27.02.2014
Neu: Unterstützung für Nachrichten, gesendet via OWA von Internet Explorer 11.
Fix: Verbesserter Positionierungsmechanismus für Signaturen in Antworten und in weitergeleiteten Nachrichten.
Fix: Das Template "Botton Signature - Logo" wurde aus der Bibliothek entfernt, weil es Fehler im Event Viewer verursachte.
Version 1.4.4
Datum: 27.09.2013
Neu: Verbesserter Suchmechanismus für Anwender in verschachtelten AD-Gruppen.
Neu: Mechanismus zur Festlegung des Zeitrahmens, in dem eine Nachricht bearbeitet werden muss. Nach Ablauf der Zeit wird die Nachricht unbearbeitet verschickt.
Fix: Verbesserte Anwendung der Stile mit doppeltem Anführungszeichen (z.B. Schriftart für die ganze Fußzeile).
Fix: Die Protokolldatei enthält Angaben zur Auswahl einer AD-Gruppe als Regelkondition.
Fix: Verbessertes Einfügen der Fußzeile unterhalb einer Antwort.
Fix: Verbessertes Laden der Bibliotheksressourcen (*resources.dll) verhindert Fehlermeldungen in der Protokolldatei.
Version 1.3.0
Datum: 25.06.2013
Fix: Editor: Option Kopieren/Ausschneiden/Einfügen war für das Format RTF nicht verfügbar.
Fix: Verbesserung der Bilderkonversion zwischen HTML und RTF
Fix: Update der Signaturen/Disclaimer ohne TNEF-Info im Ordner Gesendete Elemente
Version 1.2.0
Datum: 05.04.2013
Neu: Programm erkennt, ob die Nachricht bereits durch den Hub Transport Server gewandert war (bzw. durch mehrere Server mit der Hub Transport Rolle), Auch wenn die Nachricht mehrmals durch den Server gegangen war, wird sie vom Programm nur einmal bearbeitet.
Neu: Optionen zur Anpassung der Timeouts für den Dienst CodeTwo Settings Server und zur Deaktivierung des Dienstes.
Fix: Dienst CodeTwo Settings Server wurde in der Desktop-Version gelegentlich neu gestartet.
Fix: Verbesserte Toleranz des Agenten bei HTML-Fehlern in der Signatur.
Version 1.1.0
Datum: 22.01.2013
Neu: Veröffentlichung des Programms.
Unsere Kunden: