CodeTwo Exchange Rules Pro

Zentrale Verwaltung von E-Mail-Signaturen, Disclaimern, Marketing-Bannern Kontrolle des E-Mail-Flusses in Exchange Server 2016, 2013, 2010, 2007.

Kostenloser Test

ohne Kreditkartenabfrage
mit kostenlosem Support

CodeTwo Exchange Rules Pro


Veröffentlichungsdatum: 27.02.2017
Aktuelle Version: 2.9.2.0
Größe: 95.5 MB


Unterstützte Plattformen

Administrationspanel kann installiert werden unter
Windows Server 2012 / 2008 / 2003
SBS 2011 / 2008
Windows 10* / 8.1 / 8 / 7 / Vista / XP (SP3)

*Im Fall, dass das Programm nach Upgrade von Windows 7 oder 8.1 auf Windows 10 nicht mehr funktioniert, installieren Sie es neu.

Exchange Rules Service kann installiert werden unter
Windows Server 2012 / 2008 / 2003
SBS 2011 / 2008

Exchange Rules Service erfordert
Exchange Server 2016 / 2013 / 2010 / 2007
und
Exchange 2016 / 2013 Mailbox Rolle oder
Exchange 2010 / 2007 Hub Transport Rolle

Unterstützung für 32- / 64-Bit-Plattformen.

* Wenn Sie Exchange 2013 mit SP1 einsetzen, sollten Sie vor der Installation des Programms diesen Artikel lesen.

Windows Server 2012 Certified



Versionshistorie

Version 2.9.2.0
Datum: 27. February 2017
Fix: Verbessertes HTML-Parsing von Nachrichtentext.
Fix: Verbesserter Überprüfungsmechanismus von AD-Gruppen.
Fix: Optimierung von Log-Datei-Einträgen.
Version 2.9.0.140
Datum: 28. November 2016
Neu: Das Umschreiben von Anzeigenamen ist in der Aktion "Rewrite sender’s address" möglich.
Fix: Optimierte Verarbeitung von E-Mails bei aktivierter Nachrichtenaufteilung.
Fix: Die "Matches AD group" Kondition funktionierte nicht korrekt, wenn sie mit einem Gruppenalias konfiguriert wurde.
Fix: Bei E-Mails mit beschädigter HTML-Quelle wurde der Body der E-Mail entfernt.
Fix: Code-Optimierung und kleinere UI-Änderungen.
Version 2.8.0.415
Datum: 02. November 2016
Fix: Bei einem wöchentlichen Rekurrenz-Muster hat die Scheduler-Funktion in bestimmten Fällen falsch funktioniert.
Fix: Der Algorithmus, welcher für die richtige Positionierung der Signatur in E-Mails verantwortlich ist, wurde optimiert.
Fix: Benutzer mit eingeschränkten Berechtigungen für Active Directory konnten auf einige Funktionen der Software nicht zugreifen, obwohl sie entsprechende Zugriffsrechte hatten.
Änderung: Neue EULA.
Version 2.7.2.20
Datum: 19. September 2016
Fix: Bei Installation auf Exchange Server 2013 SP3 CU7 hat die Software keine E-Mails verarbeitet. Die Software wird jetzt alle E-Mails richtig verarbeiten mit Ausnahme von E-Mails ohne Body, welche übersprungen werden. Siehe auch unseren Knowledge Base-Artikel (Link: http://www.codetwo.com/kb/method-not-found/).
Fix: Bei Aktualisierung der Software, wo nur Dienste vorhanden waren (kein Administrationspanel), wurden alten Einstellungen nicht richtig umgewandelt. Die aktualisierte Version hat im Endeffekt keine zuvor konfigurierten Regeln ausgeführt.
Fix: In einigen Szenarien hat das Lizenzierung Modul falsche Anzahl von Tagen der Trial Version angezeigt. Nur der Server Monitor hat diese richtig angezeigt.
Fix: In Signaturen, die in E-Mails ohne Body hinzugefügt wurden (z. B. von Netzwerk-Scanner) wurden Fragezeichen anstelle von speziellen oder nationalen Zeichen dargestellt.
Fix: In einigen E-Mails ohne Body (z. B. von Netzwerk-Scanner) wurden die Anhänge dupliziert.
Fix: Nach manuellem Import von alten Einstellungen hat die Aktion Forward message nicht funktioniert.
Version 2.7.1.0
Datum: 30. August 2016
Fix: Das Programm entfernte Anlagen aus einigen Emails (z.B. gesendet von einem Netzwerk-Scanner).
Fix: Nach dem Update in einer Exchange 2016-Umgebung verarbeitete das Programm keine Emails, bis der Dienst MS Exchange Transport neu gestartet wurde.
Version 2.7.0.356
Datum: 28. Juli 2016
Neu: Neue Kondition Sender/Recipient matches AD group. Die Kondition funktioniert für Emails, die an oder von einer AD-Gruppen-Adresse gesendet werden. Sie funktioniert nicht für Emails, die an oder von einem Mitglied dieser Gruppe gesendet werden.
Neu: Einige Hinweise bei Regelkonfiguration und Signaturbearbeitung.
Änderung: Einstellungen und Layout der Aktion Forward message wurden überarbeitet.
Fix: Der Erkennungsmechanismus für Kreditkartennummern wurde verbessert, um zu verhindern, dass Telefonnummern als Kreditkartennummern interpretiert werden.
Fix: Die Aktion Rewrite sender's address funktionierte nicht für Standard-Email-Adressen, die durch einen Alias überschrieben werden sollten.
Fix: In ausgewählten, sehr großen Serverumgebungen mit starkem Email-Traffic bekamen einige Emails wegen Verarbeitungs-Time-outs keine Signatur angefügt.
Fix: Die Aktion Compress attachments funktionierte nicht richtig für Emails mit mehreren Anlagen.
Fix: Beim Ausführen der Aktion Strip/dump attachment konnte das Programm nicht zwischen Dateiname und Erweiterung unterscheiden.
Fix: In ausgewählten Email-Clients wie iPhone oder Thunderbird wurden einige Bilder aus der Email-Signatur als Anlagen dargestellt.
Fix: Wenn der Scheduler in der Time range-Funktion mit wöchentlicher oder monatlicher Rekurrenz eingestellt war, und die Regelaktivitätszeit erstreckte sich über Mitternacht, aktivierte der Scheduler nicht die betreffenden Regeln.
Fix: Es war nicht möglich, innerhalb einer bereits existierenden Gruppe von Konditionen im Tab Conditions/Exceptions eine neue Kondition hinzuzufügen.
Fix: Einige Keywords, definiert im Tab Conditions/Exceptions, wurden nicht entfernt, wenn sie zwischen zwei bestimmten Sonderzeichen standen.
Fix: Einige Nicht-Standard-Emails (z.B. gesendet von einem Netzwerk-Scanner) wurden nicht erkannt und bekamen keine Signatur angefügt.
Fix: Einige Bugfixes und Codenachbesserungen.
Version 2.6.0.1244
Datum: 17. Mai 2016
Neu: Überarbeitete Funktion Access Rights – sie ist nun rollenbasiert und ermöglicht Einschränkung des Zugriffs auf Server Monitor, Protokolldateien, Programmeinstellungen, Regeleinstellungen etc.
Neu: Signaturentwürfe können nun direkt aus dem Editor heraus in die Template Library kopiert werden.
Neu: Audit-Funktion für Regeln. Es kann nun zurückverfolgt werden, wer und wann eine Regel erstellt bzw. bearbeitet hat.
Neu: Suchfeld in der Liste mit Regeln.
Neu: Drag & Drop und Auswahl mehrerer Regeln in der Liste mit Regeln.
Neu: Regel können nun per Farbkategorie geordnet werden.
Änderung: Option "Create copy of the original message when updating Sent Items" ist standardmäßig inaktiv.
Fix:  Administration Panel kann nun ohne Local Administrator-Rechte ausgeführt werden.
Fix: Beim Start des Administration Panel findet keine Blacklist-Abfrage mehr statt. Dadurch verkürzt sich die Verfügbarkeitsprüfung und das Panel öffnet sich schneller.
Fix: Änderungen in dem Inhalt eines digitalen Umschlags für verschlüsselte E-Mails und E-Mails mit digitaler Signatur konnten nicht gespeichert werden.
Fix: Bearbeitung von Blacklisten ist solange gesperrt, bis der Blacklist-Server verfügbar ist.
Fix: Kleinere Bugfixes und Nachbesserungen im Code.
Version 2.5.2.45
Datum: 3. März 2016
Neu: Unterstützung für Exchange Server 2013 mit Cumulative Update 11.
Version 2.5.0.727
Datum: 02. November 2015
Neu: Unterstützung für Microsoft Exchange Server 2016.
Neu: Regeltester: Änderungen an Regeln können getestet werden, ohne dass man sie speichern muss.
Neu: Platzhalter {Message date} und {Current date/time} können angepasst werden, sodass der Zeitstempel einer bestimmten Zeitzone entspricht.
Neu: Aktionen Forward message und Auto respond können auch für AD-Gruppen angewendet werden.
Neu: Templates können kopiert bzw. zwischen den Template Library-Ordnern verschoben werden.
Neu: Verbesserte Option Processing Trace im Regeltester.
Neu: Überarbeitetes UI des Regeltesters.
Neu: Editor: Platzhalter können innerhalb des HTML-Tags <img> eingefügt werden.
Fix: Unter Umständen funktionierte der Mechanismus zum Entfernen von Schlüsselworten und Signaturen nicht richtig.
Fix: In ausgewählten Umgebungen funktionierte die Option Collect all log files nicht richtig.
Fix: Nachrichten wurden nicht richtig verarbeitet, wenn der Absender ein Active Directory-Kontakt und gleichzeitig Mitglied einer AD-Gruppe aus den Regelkonditionen war.
Fix: Bilder aus Netzwerkordnern konnten nicht eingebunden werden.
Fix: Einige Platzhalter waren in der Funktion {QRCode} nicht verfügbar.
Fix: Angepasste Platzhalter wurden in der Template Library nicht richtig gespeichert.
Version 2.4.0.132
Datum: 30. Juni 2015
Neu: Das Produkt ist nun vollständig kompatibel mit Exchange-Hybrid-Umgebungen (Exchange On-Premise mit Exchange Online), die Centralized Mail Transport verwenden.
Version 2.3.0.531
Datum: 28. Mai 2015
Neu: Neuer HTML-Editor.
Neu: Neues Tool für Social Media Icons, erreichbar über den HTML-Editor.
Neu: Die Aktion Force email format ermöglicht nun Festlegung von Schriftart und Schriftgröße.
Neu: Konfigurationsdateien werden beim Programm-Update nicht mehr überschrieben.
Neu: Die Absenderadresse für E-Mail-Benachrichtigungen, gesendet durch das Programm, kann angepasst werden.
Neu: Für Konditionen und Ausnahmen können nun zusätzliche Active Directory-Attribute verwendet werden.
Neu: Optimierung: Kürzere Verarbeitungszeit beim E-Mail-Splitting, verbesserter Positionierungsmechanismus für Signaturen, verbesserte Kommunikation mit dem Active Directory, optimierte Verbindungs- und Timeout-Parameter.
Fix: Verbesserte Verbindung zwischen dem Administration Panel und den Exchange Rules Services. Cache für Parameter der letzten Verbindung.
Fix: Konditionen und Ausnahmen wurden nicht richtig verarbeitet, wenn der Wert des Operators “matches AD Filter” leer war.
Fix: Vereinzelt wurden Bilder im Nachrichtentext in falscher Reihenfolge dargestellt.
Fix: E-Mail-Anhänge, verarbeitet durch die Aktion Strip/Dump attachments, wurden falsch überschrieben.
Fix: Links, generiert durch den Platzhalter Web page as link, wurden in OWA falsch dargestellt.
Fix: Automatische E-Mails, gesendet durch die Aktion Auto respond, wurden nicht an Verteilergruppen zugestellt. 
Fix: Vereinzelt gingen RTF-Nachrichten ohne Signatur raus. 
Fix: OOF-Nachrichten, gesendet von externen Accounts, wurden durch das Programm nicht richtig erkannt.
Fix: In E-Mails mit gesichertem (verschlüsseltem oder digital signiertem) Inhalt wurden nicht alle Empfänger aus der An:- und Cc:-Zeile angezeigt.
Fix: Gesicherte (verschlüsselte oder digital signierte) Nachrichten, verarbeitet durch die Aktion Rewrite sender’s address, wurden nicht unter Gesendete Elemente angezeigt.
Version 2.2.1
Datum: 15. Januar 2015
Neu: Das Programm verarbeitet nun auch verschlüsselte Nachrichten und Nachrichten mit digitaler Signatur.
Neu: Die Eigenschaften des Platzhalters {Photo} wurden erweitert. Die Größe der Bilder aus dem Active Directory kann angepasst werden. Dadurch werden Fotos in E-Mails, nachdem sie durch das Programm verarbeitet wurden, in entsprechender Größe dargestellt.
Neu: Der Dienst Sent Items Update wurde überarbeitet. Er wird nun mit Hilfe eines dedizierten Assistenten konfiguriert.
Neu: Das Programm ermöglicht Bearbeitung der Keywords in der Kondition/Ausnahme Subject und Body und in der Aktion Remove keywords.
Neu: Das Programm sendet eine Benachrichtigung an ausgewählte User, wenn die verfügbaren Lizenzen knapp werden.
Fix: In ausgewählten Multi-Server-Umgebungen (mit Rollen Hub Transport, Mailbox und CAS, installiert auf unterschiedlichen Servern) wurden gesendete E-Mails durch den Dienst Sent Items Update nicht aktualisiert.
Fix: Beim Verwenden der Kondition Sender belongs to AD group wurden Nachrichten, gesendet im Auftrag einer Verteilergruppe, nicht richtig verarbeitet.
Fix: Das Programm löschte den Text in Antworten, gesendet von Outlook for Mac. Es geschah, wenn die Aktion Remove themes and stationery aktiv war.
Fix: Unter Umständen wurden Bilder in neuen Templates in der Template Library nicht richtig dargestellt.
Fix: Unter Umständen wurden Regeln für inaktive Active Directory-User nicht verarbeitet.
Fix: Unter Umständen wurden Keywords mit Sonderzeichen als reguläre Ausdrücke interpretiert. Es führte dazu, dass Regeln nicht verarbeitet wurden. Nun werden Sonderzeichen als Teil des Keywords interpretiert.
Fix: Unter Umständen wurden landesspezifische Zeichen falsch dargestellt, wenn E-Mails mittels der Aktion Force Email Format von Plain Text in HTML umgewandelt wurden
Fix: Die Platzhalter {Email as link} und {Webpage as link} wurden beim Import der Einstellungen aus Version 1.x nicht richtig konvertiert.
Fix: Regeln für Verteilergruppen größer als 1500 Mitglieder wurden nicht richtig verarbeitet.
Version 2.1.1
Datum: 7. Oktober 2014
Fix: Der ursprüngliche Absender bekam keine Abwesenheitsnotiz zugestellt, im Fall dass die Aktion Auto respond mit standardmäßigen Einstellungen aktiviert worden war.
Fix: Manche Zeichensätze wurden fälschlicherweise als Kreditkartennummern interpretiert. Nun, wenn eine Kreditkartennummer als solche interpretiert werden soll, darf sie nicht Teil eines anderen Zeichensatzes sein.
Version 2.1.0
Datum: 23. September 2014
Neu: Abmeldemechanismus, mit dem sich User von einer Mailing-Liste abmelden können.
Neu: Neuer, auf Luhn-Algorithmus basierender Mechanismus zur Ermittlung von Kreditkartennummern für die Aktion Remove Sensitive Content.
Fix: Optimierte Funktionsweise von Stellvertreterzeichen in Aktionen und Konditionen.
Fix: Fehlfunktion der RT-Tags (Remove Text) in RTF-Nachrichten. U.U. wurde zu viel Inhalt entfernt.
Fix: Fehlerhaftes Anzeigen landesspezifischer Zeichen in RTF-Nachrichten.
Fix: Fehlerhaftes Anzeigen der Platzhalter in RTF-Nachrichten, im Fall, dass in dem AD-Feld mehrere Zeilen Text hinterlegt waren 
Fix: Die Aktion Autoresponder fügte in HTML-Nachrichten kein Bild hinzu.
Fix: Falsche Schriftart in HTML-Nachrichten, im Fall, dass in dem Template-Editor mehr als eine Schriftart verwendet wurde.
Fix: Die Signatur in Formaten RTF und Plain Text wurde zu Antworten hinzugefügt, obwohl sie schon in vorangehenden Nachrichten vorhanden war.
Fix: Fehlfunktion der Aktion Autoresponder bei mehreren Adressaten.
Fix: Die Automatische Konfiguration des Dienstes Sent Items Updates funktionierte nicht in einigen Umgebungen.
Fix: Die Software konnte nicht aktiviert werden, wenn das Lizenzierungsmodul von einem User ohne Administratorrechte ausgeführt wurde.
Fix: Es war nicht möglich, in der Aktion Remove sensitive content die Gesamtgewichtung einer Kategorie zu ändern.
Fix: Die Signatur wurde doppelt eingefügt, im Fall, dass das Programm in der Sub-Domäne einer Multi-Server-Umgebung installiert worden war.
Fix: Optimierung des Mechanismus, welcher die Verbindung zwischen den Programmkomponenten verantwortet.
Fix: Optimierung des Mechanismus, welcher die Konversion und den Import von Einstellungen aus älteren Programmversionen verantwortet.
Fix: Kleinere Bug-Fixes.
Version 2.0.12
Datum: 15. Juli 2014
Neu: CodeTwo Exchange Rules SDK ermöglicht Aufbau einer mit CodeTwo Exchange Rules Pro integrierten Anwendung, von der aus das Programm verwaltet werden kann.
Neu: Benachrichtigungen bei: nicht konfigurierter Funktion Scheduler, Versuch das Administrationspanel ein zweites Mal zu öffnen, Import von Beispielregeln, nicht konfiguriertem Format für Signaturen, Überschreibung einer älteren Programmversion.
Neu: Der Tab Log files in den Programmeinstellungen ermöglicht Bündelung der Protokolldateien aus allen Programminstanzen in der Umgebung zu einem Paket sowie Festlegung der Anzahl von diagnostischen Dateien, die vom Programm gespeichert werden sollen.
Neu: Versucht ein Anwender in dem Aktionswörterbuch Remove sensitive content eine Kategorie hinzuzufügen, die bereits vorhanden ist, wird der Vorgang abgebrochen und folgende Benachrichtigung wird angezeigt: Category '{0}' already exists. Please try a different category name.
Fix: Die Checkbox in dem Editor Email addresses für die Konditionen Absender und Empfänger arbeitet jetzt umgekehrt und wird verwendet, um dem Absender/Empfänger der originalen Nachricht einen entsprechenden Alias aus dem AD zuzuordnen.
Fix: Der Inhalt einer E-Mail in Plain Text, gesendet via SMTP, wurde durch den Eintrag System.Byte[]= ersetzt, wenn er durch die Aktion Force email format in HTML umgewandelt wurde.
Fix: Hyperlinks, definiert in dem Editor, wurden im Programm geöffnet, wenn sie in der Signaturvorschau angeklickt wurden.
Fix: Beim Import der Einstellungen in das Programm via das Tool Settings importer konnte eine nicht vorhandene Datei definiert werden, und der Import scheiterte.
Fix: Beim Entwerfen einer Signatur-/Disclaimer-Komposition war es nicht möglich, mehrfach einen komplexen Platzhalter des gleichen Typs zu verwenden, z.B. einen zweiten {Rotating text}, {Rotating image}, {QR code image} etc.
Fix: Der Platzhalter {Rotating image} konnte beim Erstellen eines Signatur-/Disclaimer-Templates mit dem Editor in die Komposition in RTF eingefügt werden, obwohl der Platzhalter im RTF-Format nicht unterstützt wird.
Fix: Die Ausnahme Failed to save settings wurde angezeigt beim Versuch, die Aktion Strip/dump attachments zu speichern, wenn die als HTML anzuhängende Benachrichtigung den Platzhalter {Attachment filenames as links} enthielt.
Fix: Beim Import von Einstellungen mit Regeln, wo unter Conditions/Exceptions der Operator contains keyword gesetzt war, für den aber kein Wert definiert wurde, entstand nach der Konversion in das neue Format die Ausnahme Sequence contains no elements.
Fix: Eine Testnachricht wurde in dem Vorschaubereich des Regel-Testers angezeigt, selbst nachdem das Anwenderpostfach, in dem die Nachricht empfangen wurde, von der Postfächerliste entfernt wurde.
Fix: Beim Versenden einer Testnachricht mit einem Anhang via den Regel-Tester entstand der Fehler Could not load file or assembly, wenn eine Aktion zur Verarbeitung von Anhängen definiert worden war.
Fix: Optimierung des Mechanismus für die Anbindung des Administrationspanels, installiert auf einer Client-Maschine, an den Exchange Rules Service.
Fix: Optimierung des Mechanismus für die Verwaltung von Zugriffsrechten.
Fix: Optimierung des Konversionsmechanismus für den Import der Einstellungen aus anderen Produkten der Reihe CodeTwo Exchange Rules (2007/2010/2013) oder aus einer älteren Version von CodeTwo Exchange Rules Pro in die neueste Version 2.x.
Fix: Änderungen von Text und Hyperlinks in Benachrichtigungsfenstern, Protokolldateien und Bedienoberfläche.
Fix: Hyperlinks zur Sektion Help, hinzugefügt zu ausgewählten Funktionsfenstern in der Bedienoberfläche.
Fix: Kleinere Änderungen in der Bedienoberfläche.
Version 2.0.11
Datum: 12. Juni 2014
Fix: Der Installationsassistent wurde nicht angezeigt, wenn das Administrationspanel auf einer 32-Bit-Maschine installiert wurde.
Fix: Der Platzhalter {Attachment filenames as links} in der Benachrichtigung über Speicherung/Entfernung eines Anhangs per Strip/dump attachments verursachte beim Speichern der Einstellungen den Fehler “Failed to save settings”.
Version 2.0.10
Datum: 2. Juni 2014
Neu: Der Begriff External in der Beschreibung einer Aktion, in der Nachrichten nach außerhalb der Organisation versendet wurden, wurde durch Outgoing ersetzt.
Neu: Zusätzliche Informationen im Benachrichtigungsfenster fürs Upgrade von Version 1.x.
Fix: Nach dem Upgrade von Version 1.x wechselte das Programm nicht in den 30-tägigen Trial-Modus.
Fix: Textänderung in der Benachrichtigung über das Ende der Trial-Phase.
Fix: Das Speichern einer Regeln unter External User führte zum Fehler: “(413) Request Entry Too Large”.
Fix: Bilder, die Teil der Komposition waren und deren Name landesspezifische Zeichen enthielt, wurden nach dem Verarbeiten der Fußzeile durch das Programm nicht angezeigt.
Fix: Regeln in Deutsch konnten nicht importiert werden.
Fix: Im Fall, dass das AD-Account eines Users ungültige Zeichen enthielt, wurden Platzhalter-Werte nach dem Verarbeiten der Fußzeile durch das Programm nicht angezeigt.
Fix: Im Fall, dass in einem RTF-Signatur-Template keine Zeichen vor dem Platzhalter standen, wurde der Platzhalter (oder seine Teile) beim Verarbeiten der Nachricht durch das Programm entfernt.
Fix: Das Speichern eines RTF-Signatur-Templates mit Aufzählungspunkten führte zum Fehler: “Failed to save settings”.
Fix: Die Aktion Remove themes and stationery funktionierte nicht, wenn sich in der Regel noch weitere Aktionen zur Bearbeitung des Inhalts befanden.
Fix: Der Distinguished Name für AD-User, Gruppen und Organisationseinheiten wurde in dem Feld value des Conditions-Tabs nicht richtig angezeigt.
Fix: Das Lizenzierungsmodul wurde auf einem Rechner installiert, wo sich nur das Administrationspanel des Programms befand.
Fix: Optimierung der Mechanismus, der verhindert, dass die gleiche Nachricht mehrfach verarbeitet wird.
Fix: Allgemeine Verbesserung der Programmleistung.
Version 2.0.9
Datum: 19. Mai 2014
Fix: Das Sternchen im Stellvertretersymbol (ersetzt einen bestimmten Eintrag oder ein Leerzeichen) kann beim Definieren von Phrasen für das Wörterbuch Sensitive Content entweder vor oder nach der Phrase gesetzt werden.
Fix: Im Fall, dass eine für die Aktion Remove Sensitive Content (mit oder ohne Stellvertretersymbol) definierte Phrase Großbuchstaben enthielt, wurde sie von dem Filter Sensitive Content nicht erkannt, und die Aktion wurde nicht ausgeführt.
Fix: Eine für das Wörterbuch Sensitive Content definierte Phrase wurde im Nachrichtentext nicht gefunden, wenn sie nicht das erste Wort im Text war.
Fix: Eine für das Wörterbuch Sensitive Content definierte Phrase wurde im Nachrichtentext nicht gefunden, wenn das harte Leerzeichen (&nbsp;) an sie angehängt war.
Fix: Im Fall, dass zwei Phrasen aus dem Wörterbuch Sensitive Content im Nachrichtentext unmittelbar nacheinander auftraten, wurde die zweite Phrase nicht bearbeitet, und die Aktion für diese Phrase wurde nicht ausgeführt.
Fix: Unter Umständen wurden Phrasen, definiert für die Aktion Remove Sensitive Content als regulärer Ausdruck, nicht erkannt und die Aktion wurde nicht ausgeführt.
Version 2.0.8
Datum: 13. Mai 2014
Neu: Adressaten in der Aktion Forward message, an die die Nachricht weitergeleitet werden soll, können nun mittels Platzhalter definiert werden.
Fix: Das Passwort desjenigen Users, dessen Konto für Dienst Sent Items Update genutzt wurde, lief ab, wodurch gesendete Nachrichten nicht aktualisiert wurden.
Fix: Unter Umständen wurden Signaturen in Nachrichten, gesendet von einem Android-Gerät, nicht unterhalb der letzten Antwort angezeigt.
Fix: Werte in benutzerdefinierten Platzhaltern wurden nach Neustart des CodeTwo Exchange Rules Service nicht übernommen.
Fix: Der Editor für Signaturen- / Disclaimer-Templates konnte nicht geöffnet werden, im Fall dass die Platzhalter, bereits verfügbar im Programm, als benutzerdefinierte Platzhalter definiert wurden. 
Fix: Die Optionen zum Looping-Schutz in der Aktion Auto respond waren vertauscht.
Fix: Die gezippte Protokolldateisammlung konnte nicht via Windows Explorer dekomprimiert werden.
Fix: Der Button Submit Changes blieb inaktiv, nachdem man in den Konditionen einen User in eine andere Gruppe oder Organisationseinheit verlegt hatte.
Fix: Verbesserung und Konkretisierung der Texte im Programm.
Fix: Angaben in der Quick Tour wurden aktualisiert.
Version 2.0.6
Datum: 24. April 2014
Fix: Nach Neustart des Administrationspanels wurde der Operator belongs to Organizational Unit in den Konditionen Recipient und Sender in belongs to AD group umgewandelt.
Fix: Nach Neustart des Administrationspanels wurde der Name eines AD-Feldes für den Operator matches AD Filter in den Konditionen Recipient und Sender durch einen nicht existierenden Wert ersetzt.
Version 2.0.5
Datum: 3. April 2014
Neu: Vollständige Unterstützung für Multi-Server-Umgebungen; verbesserte Stabilität und Leistung des Programms.
Neu: Neue Architektur des Programms: Der Service wird direkt unter Exchange installiert. as Administration Panel auf einem Rechner in- oder außerhalb der Domäne. Der Konfigurator Access Rights ermöglicht zusammen mit der Funktion Logon settings eine Festlegung der Zugriffsberechtigung für Anwender, die unterschiedliche Bereiche des Administrationspanels bedienen sollen.
Neu: Programmeinstellungen werden automatisch und in Echtzeit zwischen den Programmdiensten / Komponenten synchronisiert.
Neu: Die Funktion Server Monitor ermöglicht Kontrolle der Serverfarm hinsichtlich der Programmdienste (Engine und Sent Items Update), und Überwachung der Leistung bei Abarbeitung der Regeln. Sie liefert zudem Auskunft über die Anzahl verfügbarer Programmlizenzen.
Neu: Unterstützung für Hosted Exchange; Konfiguration einzelner Mandaten mit dem Tool Tenants Configurator; Zugang zum API.
Neu: Unterstützung für Exchange-Aliasse.
Neu: Überarbeitete Bedienoberfläche im Administration Panel.
Neu: Überarbeitete Festlegung von Conditions und Exceptions zur Auslösung der Regel; Möglichkeit, bestimmte Einträge zu bündeln, um komplexere Regelkonditionen zu definieren.
Neu: Neue Konditionen: Subject, Body, Attachments.
Neu: Die Aktion Apply full message composition ermöglicht Gestaltung eines komplexen Nachrichten-Layouts.
Neu: Die Aktion Insert disclaimer/signature wurde in zwei getrennte Aktionen aufgeteilt: Insert disclaimer und Insert signature.
Neu: Optimierung folgender Aktionen: Auto respond, Compress Attachments, Remove keywords, Remove themes and stationery, Strip/dump attachments.
Neu: Die Gestaltung von Signaturen / Disclaimern erfolgt über den verbesserten Signature / Disclaimer Template Editor. Platzhalter können nun auch manuell in das Template eingebunden werden.
Neu: Benutzerdefinierte Platzhalter können direkt in den Settings erstellt werden.
Neu: Das Tool Settings Importer ermöglicht Übernahme von Einstellungen aus einer frühren Version von CodeTwo Exchange Rules.
Neu: Überarbeitete Template Library.
Neu: Überarbeiteter Rules Tester.
Fix: Mehrere kleinere Problembehebungen.
Version 1.4.10
Datum: 26. Februar 2014
Neu: Desktop-Modul in Version 32-Bit.
Neu: Unterstützung für Nachrichten, gesendet via OWA von Internet Explorer 11.
Fix: Verbesserter Positionierungsmechanismus für Signaturen in Antworten und in weitergeleiteten Nachrichten.
Version 1.4.9
Datum: 6. September 2013
Neu: Unterstützung für Exchange Server 2013.
Neu: Das Setup des Programms wurde in zwei Versionen aufgeteilt: eine für Exchange Server 2007/2010 und eine andere für Exchange Server 2013.
Fix: Optimierung des Quellcodes.
Version 1.4.8
Datum: 18. Juni 2013
Neu: Unterstützung für Exchange 2010 SP3 Rollup 1.
Version 1.4.6
Datum: 13. März 2013
Neu: Neue Option zum Entfernen der Signaturen in vorangehenden Nachrichten einer Korrespondenz.
Fix: Verbesserter Positionierungsmechanismus für Signaturen unterhalb einer Antwort (inkl. MSHTML10).
Fix: Verbesserter Stabilität des Agenten bei falschem HTML-Code in Signaturen.
Version 1.4.5
Datum: 18. Februar 2013
Neu: Das Programm erkennt, ob die E-Mail durch einen oder durch mehrere Hub Transport-Server geht, sodass sie nicht mehrfach bearbeitet wird.
Fix: Es war nicht möglich, in der Desktop-Version des Programms Active Directory-Felder in HTML- und RTF-Fußzeilen einzufügen.
Fix: Es war nicht möglich, in der Desktop-Version des Programms Bilder in HTML-Fußzeilen einzufügen.
Fix: Wenn eine Regel auf RTF-E-Mails angewandt wurde, stieg die Speicherbelastung des Edge Transport-Prozesses an.
Version 1.4.4
Datum: 5. Dezember 2012
Neu: Unterstützung für Nachrichten, gesendet von MS Outlook 2013.
Fix: Der Fehler ‘Failed to execute action 'Insert disclaimer/signature'. Error: Workspace 'MSHTML10' not found in file C:\Program Files\CodeTwo\CodeTwo Exchange Rules Pro\Data\PosFinder.dat.’ wurde behoben.
Fix: Das Problem mit der ER.Shared.Common library wurde behoben.
Version 1.4.2
Datum: 2. Oktober 2012
Fix: Neue Komponente zur Bearbeitung der RTF-E-Mails. Verbesserte Performance.
Fix: Adressaten in der Bcc-Zeile wurden von der Funktion Sent Items Update nicht berücksichtigt und wurden im Ordner Gesendete Elemente nicht angezeigt.
Version 1.3.3
Datum: 28. März 2012
Neu: Variablen aus benutzerdefinierten Active Directory-Feldern können auch mit Hilfe der SchemaExtension-Datei in das Template eingefügt werden.
Neu: Das Programm ermittelt automatisch die vorhandene Version und schlägt eine Installation am gleichen Zeilort vor.
Neu: Zwecks Migration der Einstellungen werden Pfade zu den Bildern in relative Pfade umgewandelt und die Bilder werden in einen freigegebenen Ordner kopiert.
Neu: Versteckte Anhänge werden in OWA nicht ausgewiesen (das Papierklammer-Symbol wird nicht angezeigt, wenn eine Nachricht Disclaimer/Signaturen mit Bildern enthält).
Neu: Neue Funktion QR Code, die Text oder Active Directory-Felder in einen QR-Code umwandelt und in Signaturen / Disclaimer integriert.
Fix: Einige kleinere Fehler in der Funktion Autorespond wurden behoben.
Fix: Verbesserte Effizienz der Funktion Block Message.
Fix: Verbesserte Konversion des Template-Formats zwischen HTML und RTF.
Fix: Verbesserte Erkennung der Anwenderzugehörigkeit zu AD-Gruppen.
Fix: Verbesserte Erkennung der AD-Objekte mit einem Schrägstrich (/) in dem Namen.
Fix: Das Tool zum Übertragen der Einstellungen von CodeTwo Exchange Rules 2007 / 2010 kopierte nicht das Plain Text-Format der Templates.
Fix: Die Funktion Force Email Format konvertierte keine leeren Nachrichten in HTML.
Fix: Das Formular Technischer Support wurde verbessert .
Fix: Die Funktion Allow remote connection ermöglichte keine Verbindung mit Fernzugriffprogrammen.
Fix: In bestimmten Fällen konnten in einem RTF-Template keine {RT}-Tags verwendet werden.
Fix: In bestimmten Fällen kam es vor, dass wenn eine Signatur mit Bildern nur einmalig eingefügt werden sollte, in weiteren Nachrichten die Bilder als Anhänge hinzugefügt wurden.
Fix: Die Funktion Strip/dump attachments fügte falsche Meldungen in HTML (Opiton Notify recipient) ein.
Fix: Die Beschreibung einiger Buttons in der Funktion Autorespond wurde geändert. 
Fix: Das Programm ermittelte Schlüsselworte in allen Regeln, nicht nur in aktiven Regeln.
Fix: Das Feld Street wurde nicht in mehrere Zeilen aufgeteilt, sondern als eine lange Zeile eingefügt.
Fix: Kleinere Änderungen in dem Regel-Tester.
Fix: Verbesserte Handhabung der Out of Office-Nachrichten, generiert in MS Outlook.
Fix: Änderungen in Protokolldateien und Lizenzierungsdatei.
Version 1.2.1
Datum: 20. Juni 2011
Fix: Änderung der Zeitspanne, verwendet, um polnische Worte in den Regel-Optionen anzuzeigen.
Fix: Wechsel der Maske für die Dateien im dynamischen Feld der Active Directory {rotating image}.
Fix: Update des Links zur Bedienungsanleitung in der Aktion Insert Disclaimer.
Fix: Änderung der Vergleichsweise der Namen von Anhängeerweiterungen in der Aktion Compress Attachments (ohne der Zeichengröße).
Fix: Update des Positionserfassung-Mechanismus zum Einfügen von Signaturen bei Mobilgeräten.
Fix: Änderungen im Lizenzierungsmodul bei der Überprüfung, ob sich der Benutzer für eine Lizenz qualifiziert.
Version 1.2.0
Datum: 24. Mai 2011
Neu: Active Directory dynamische Felder: E-Mail als Link, Webseite als Link.
Neu: 4 neue Regeln und 10 neue Vorlagen
Neu: Formatierung der AD-Felder (Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, etc.)
Neu: Entfernen von Leerzeichen nach gelöschten Wörtern in der Aktion Remove keywords.
Neu: Neues AD-Feld {photo} - ermöglicht das Einfügen des Absenderbilds.
Neu: Neues AD-Feld {message date} - ermöglicht das Einfügen von Datum der Nachricht.
Neu: Erweiterung der Möglichkeiten von Autoresponder - automatische Nachricht als Antwort, Anhang und das Trennen von Empfänger in An, Cc und Bcc.
Neu: Ein Link zum Lizenzierungsmodul im Menu Help wurde hinzugefügt.
Neu: Verbesserter Positionierungs-Mechanismus der Signaturen für Mobilgeräte.
Neu: Strip / Dump Attachments - neue Aktion zum Entfernen von Anhängen nach bestimmten Kriterien.
Neu: Attachment Filter - eine Bedingung, dank der Sie Kriterien wie Größe oder Namen des Anhangs definieren können.
Neu: Rewrite the Sender's Address - neue Aktion, dank der Sie die Absenderadresse ändern können.
Neu: Zusätzliche Optionen in Loop Protection zum bestimmen von genauen Zeitplan der automatischen Antwort.
Neu: Hinzufügen von RTF-Signaturen in Antworten auf Einladungen.
Neu: Rechte für die Regeln - Beschränkung des Zugangs zu den Regeln für einzelne Benutzer.
Neu: Verbessertes Kontaktformular mit dem technischen Support.
Neu: Eingebaute Bilderbibliothek im Editor.
Neu: Änderungen in der Verbindung / Trennung von Remote Access.
Neu: Es gibt keine Möglichkeit die AD-Felder zwischen HTML-Tags im SourceView einzufügen.
Fix: Manchmal wurden die Anhänge aus den Nachrichten entfernt.
Fix: Die Anhänge wurden im Regeltester während Antworten nicht hinzugefügt.
Fix: Nach dem Import von Einstellungen wurden neue Regeln zweimal hinzugefügt.
Fix: Ausnahmen bei Komprimieren von Anhängen funktionierten nicht.
Fix: Verbessertes Hinzufügen von Signaturen in syntaktisch falsche HTML-Nachrichten.
Fix: Die Bedingungen / Aktionen / Ausnahmen wurden alphabetisch sortiert.
Fix: Verbesserte Geschwindigkeit beim Laden der Liste der 'Scope of Senders 'und 'Scope of Recipients'.
Fix: Verbesserter Copy / Paste Mechanismus zwischen verschiedenen Formaten im Editor.
Fix: Verbesserter Copy & Paste-Mechanism zwischen verschiedenen Formaten in dem Editor wurde verbessert..
Version 1.1.0
Datum: 14. Februar 2011
Neu: Active Directory dynamische Felder: E-Mail als Link, Webseite als Link.
Neu: Client-Autorisierung in Remote Access - Zugang zu Exchange Rules PRO Administrator erfordert entsprechenden Anmeldeinformationen.
Neu: Force Email Format - Die Aktion ermöglicht die Konvertierung von Nachrichten in HTML oder Plain text.
Fix: Verbesserung der Leistung und Speichergebrauch durch den Template Editor.
Fix: RT-Tags wurden in Plain text Vorlagen nicht richtig dargestellt.
Fix: Wenn Sie mit dem Server nicht verbunden sind ist die Taste Settings in der Desktop-Version deaktiviert.
Fix: Verbesserung der Leistung und Speichergebrauch durch den integrierten Tester.
Fix: Die "Block message" Aktion funktionierte nicht richtig im Rule Tester, wenn die Nachricht gesendet wurde, während "Message-Splitting" deaktiviert war.
Fix: Es ist möglich die nationalen Zeichen im Signaturenditor und im Regeltester zu verwenden.
Version 1.0.48
Datum: 3. Dezember 2010
Fix: Wenn der Remote Access Port geändert wurde hat das Programm versucht den Remote Acces zu stoppen, auch wenn er nicht gestartet war.
Fix: Das Programm wartet jetzt länger für den Remote Access Dienst um ihr zu starten und zu stoppen.
Fix: In der Desktop Version von Exchange Rules PRO hat das Programm einen Fehler beim vorschau angezeigt, wenn der Computer nicht in der Domäne war.
Fix: In manchen Fällen hat das Programm die dynamischen Felder in Signaturen über Settings Copy Tool nicht richtig konvertiert.
Fix: Die Reaktionsfähigkeit der Programm wurde verbessert.
Fix: Der Speichergebrauch wurde optimiert.
Fix: "Convert to" Taste wurde vom Autoresponder Editor entfernt.
Neu: Nachrichteneigenschaften dynamischen Felder im Autoresponder Editor.
Fix: Die Fensterminimierung der Signatureneditor und Regeltester wurde deaktiviert.
Fix: Die Arbeitsweise des dynamischen Felds Rotating image wurde verbessert.
Neu: Settings Copy Tool wurde in das Installationsprogramm hinzugefügt. More.
Version 1.0.46
Datum: 18. November 2010
Neu: Premiere.
Unsere Kunden: