Komprimierung, Speicherung, Entfernung großer Anhänge

Klicken Sie auf den Button Add und erstellen Sie eine neue Regel. Ergänzen Sie den Namen und die Beschreibung (Abb. 1). Diese Regel wird dafür sorgen, dass Anhänge - sollten sie eine bestimmte Größe überschreiten - aus der E-Mail entfernt und auf dem Server gespeichert werden. Anschließend fügt das Programm einen HTML-Anhang ein, welcher den Adressaten über den Vorgang informiert.

1-1
Abb. 1: Erstellung einer neuen Regel.

Im Tab Conditions definieren Sie: Message direction is incoming (Abb. 2).

2-1
Abb. 2: Kondition Message direction is incoming.

Im Tab Actions wählen Sie Strip/dump attachments (Abb. 3).

3-1
Abb. 3: Hinzufügen der Aktion Strip/dump attachments.

Nach dem Hinzufügen der Aktion passen Sie deren Einstellungen an. Unter If email contains wählen Sie attachments of a specific size. Klicken Sie auf den Button Options. Im Fenster Attachments size aktivieren Sie die Option A size of an attachment is from (Abb. 4). Das Feld to [value] lassen Sie aus. Damit greift die Regel für alle Anhänge, welche die von Ihnen gesetzte Obergrenze überschreiten.

4-1
Abb. 4: Festlegung des Größenlimits für Anhänge.

Info

Alternativ können Sie ein Größenlimit für die gesamte E-Mail-Anlage definieren.

Unter then wählen Sie save these attachments to disk and delete them form the email. Klicken Sie auf Options. In dem eingeblendeten Fenster legen Sie den Speicherort für Anhänge fest, welche aus der E-Mail gelöscht werden (Abb. 5).

5-1
Abb. 5: Festlegung des Speicherorts für Anhänge, welche aus der E-Mail entfernt werden.

Info

Sie können auch die Ordnerstruktur und das Speichermuster definieren.

Unter and insert notification in the email wählen Sie as an HTML file attachment. Klicken Sie auf den Button Options. In dem angezeigten Fenster (Abb. 6) definieren Sie den Inhalt vom HTML-Anhang, welcher in die E-Mail eingefügt und den Adressaten über den Vorgang informieren wird.

compress attachment big
Abb. 6: Template-Entwurf für den HTML-Anhang.

Klicken Sie auf Add und erstellen Sie eine weitere Regel. Fügen Sie ihr die Aktion Compress attachments hinzu. (Abb. 7).

10-1
Abb. 7: Regel Nr. 2.

Im Tab Conditions wählen Sie: Message direction is incoming (Abb. 8).

8-1
Abb. 8: Kondition Message direction is incoming.

Im Tab Actions klicken Sie auf Add, Compress attachments. In den Aktionseigenschaften rechts definieren Sie die Größe (in MB), die ein Anhang nicht überschreiten darf (Abb. 9). Standardmäßig werden Dateien mit der Erweiterung ZIP, RAR, gif, jpeg, jpg und png nicht komprimiert. Damit Dateien unabhängig von ihrer Erweiterung komprimiert werden, klicken Sie sie an und gehen Sie auf Remove. Dateien des Typs ZIP und RAR können nicht komprimiert werden.

9-1
Abb. 9: Festlegung des Größenlimits für Anhänge.

Im Administration Panel klicken Sie auf den Button Submit changes (Abb. 10), um Ihre neuen Regeln zu aktivieren.

7-1
Abb. 10: Speichern der neuen Regeln.

Von nun an werden Anhänge, welche das zuvor definierte Größenlimit überschreiten, komprimiert oder aus der E-Mail entfernt und auf dem Server gespeichert. In dem Fall wird der Adressat per HTML-Anhang benachrichtigt, dass er die entfernte Datei im Ordner XY findet (Abb. 11).

Email notification big
Abb. 11: Der Adressat wird benachrichtigt, dass die E-Mail-Anlage die zulässige Größe überschritt und in einem Ordner auf dem Server gespeichert wurde.

War diese Information hilfreich?