Zusätzliche AD-Attribute (Individuelle Platzhalter)

CodeTwo Exchange Rules Pro ermöglicht Erstellung von Signaturen / Disclaimern mit Variablen aus dem Active Directory. Zu diesem Zweck bietet das Programm eine breite Auswahl an Platzhaltern (Abb. 1).

custom placeholder big
Abb. 1: Button Placeholder im Editor.

Wenn Sie einen neuen Platzhalter anlegen möchten, gehen Sie in den Einstellungen (Settings) auf Custom placeholders (Abb. 2).

additional placeholder big
Abb. 2: Öffnen des Tabs Custom placeholders in den Einstellungen.

Zum Erstellen eines neuen Platzhalters klicken Sie auf Add und geben den LDAP-Attributnamen ein. Bestätigen Sie mit OK (Abb. 3).

program settings big
Abb. 3: Erstellung eines neuen Platzhalters.

Wichtig

Der neue Platzhalter muss mit einem bereits exisitierenden LDAP-Attribut verknüpft werden.

Der neue Platzhalter wird in der Platzhalterliste angezeigt (Abb. 4).

additional placeholder list big
Abb. 4: Liste mit nachträglich erstellten Platzhaltern.

Info

Zum Speichern klicken Sie auf OK.

Tipp

Der Platzhalter kann zum Festlegen von Konditionen und Ausnahmen verwendet werden. Sie können ihn entweder in Schweifklammern eingeben (z.B. {Custom placeholder 1} oder aus der Liste auswählen (AD-Filter).

Zum Einbinden des neuen Platzhalters in Ihr Template öffnen Sie den Editor und klicken Sie auf Placeholder, Message Sender. Ihren Platzhalter finden Sie unter Custom Placeholders (Abb. 5).

additional placeholders big
Abb. 5: Einbindung der Platzhalter in das Template.


Sehen Sie als Nächstes

Logon settings - Der Artikel beschreibt die Authentifizierungsmethoden für den CodeTwo Exchange Rules Service.

Sehen Sie auch

Placeholders - Der Artikel erläutert die Verwendung von AD-Platzhaltern in Signatur- / Disclaimer-Templates.

War diese Information hilfreich?