Weiterleitung von Nachrichten

CodeTwo Exchange Rules Pro ermöglicht automatische Weiterleitung von E-Mails, welche durch Exchange Server fließen. Jede Nachricht, die bestimmte Kriterien (Conditions) erfüllt, kann an einen anderen bzw. an mehrere User zugestellt werden.

Weitergeleitete E-Mails sehen identisch aus wie das Original: Inhalt, Absender und Empfänger in der An- und Cc-Zeile bleiben unverändert. Im Fall, dass die Nachricht an mehrere Empfänger rausgeht, wird sie zunächst an die originalen und anschließend an die zusätzlichen Adressaten zugestellt.

Anwendungsbeispiele

Die Funktion erweist sich als hilfreich, um Rechnungen - welche an den Einkauf geschickt werden - automatisch an die Buchhaltung weiterzuleiten. Das Programm verschiebt sie automatisch, wenn sie entsprechende Kriterien erfüllen.

Konfiguration

Zum Hinzufügen der Aktion klicken Sie im Tab Actions auf AddForward message (Abb. 1). 

146
Abb. 1: Auswahl der Aktion Forward message.

Die Aktion erscheint in der List of actions. In den Eigenschaften rechts können E-Mail-Adressen der zusätzlichen Empfänger definiert werden. Zum Hinzufügen eines neuen Empfängers klicken Sie auf Add (Abb. 2).

forward message big
Abb. 2: Auswahl des Empfängertyps in den Eigenschaften.

Es stehen drei Möglichkeiten zur Auswahl:

  1. AD User
  2. Email Address, Sie können auch einen Platzhalter verwenden (gilt nur für Empfänger der originalen Nachricht)
  3. AD Group

Wenn Sie sich für AD User oder AD Group entscheiden, definieren Sie den Empfänger über einen Standard-AD-Wähler.

SMTP-E-Mail-Adressen müssen manuell eingetippt werden. 

Info

Eingegeben werden können Adressen von in- und außerhalb der Domäne.

Wenn Sie sich für die Platzhalter entscheiden, prüft das Programm, ob das anvisierte E-Mail-Attribut für den Empfänger ausgefüllt ist. Die originale Nachricht wird an diese Adresse weitergeleitet.

Sie können zwischen zwei Platzhaltertypen entscheiden: Exchange Attributes und Additional AD attributes (Abb. 3).

additional attributes small
Abb. 3: Festlegung der E-Mail-Adresse mit Hilfe von Platzhaltern.

Exchange Attributes

Exchange Attributte sind individuell und werden konkreten Usern zugeordnet. Bevor man sie im Programm verwenden kann, müssen sie ins AD eingepflegt werden. Die Festlegung der Attribute erfolgt über die Exchange Management Console (Abb. 4).

additional attributes window big
Abb. 4: Festlegung zusätzlicher User-Attribute über die Exchange Management Console.

Alle verfügbaren Attribute finden Sie im Kontextmenü (Abb. 5).

forward message drop down small
Abb. 5: Festlegung des Exchange-Attributes für E-Mail-Adressen.

Additional AD Attributes (benutzerdefinierte Platzhalter)

Ebenfalls verfügbar sind individuelle Platzhalter, welche mit LDAP-Attributen im AD verknüpft sind (Abb. 6).

forward message additional ad small
Abb. 6: Individueller Platzhalter für SMTP-Adressen.

Individuelle Platzhalter können nur im Programm definiert werden. Um einen neuen Platzhalter anzulegen, klicken Sie auf den Button Define custom placeholders.

Erfahren Sie mehr über die Erstellung zusätzlicher AD-Platzhalter

Info

Im Fall, dass Sie mehr als einen Wert auf einmal hinzufügen möchten (SMTP-Adressen oder Platzhalter), verwenden Sie das Semikolon als Trennzeichen. Im Resultat werden sie in den Eigenschaften der Aktion getrennt aufgelistet und können problemlos im AD abgerufen werden (Abb. 7). Andernfalls verschmelzen die Werte miteinander (Abb. 8). Das Programm interpretiert sie als einen einzigen Wert, und die Adresse kann nicht abgerufen werden.

without semicolon
Abb. 7: Platzhalter, getrennt durch ein Semikolon.
with semicolon
Abb. 8. Platzhalter ohne Semikolon.

Das nachstehende Schaubild veranschaulicht die Funktionsweise der Aktion Forward message (Abb. 9) unter folgenden Gesichtspunkten:

  1. Das Additional AD attribute 1 des Users B1@domain.com hat den Wert C1@domain.com.
  2. Das Additional AD attribute 1 des Users B2@domain.com hat den Wert C2@domain.com.
  3. In der Empfängerliste wurde der Platzhalter {ExchAttrib1} verwendet.
  4. Die Nachricht wird gesendet von User A@domain.com an User B1@domain.com und B2@domain.com.
diagram big
Abb. 9: Funktionsweise der Aktion Forward message.

Info

Der Namensunterschied zwischen {ExchAttrib1} und Additional AD attribute 1resultiert aus unterschiedlicher Terminologie im Programm und in der Exchange Management Console. Dennoch beziehen sich beide Namen auf das gleiche Attribut.

Modify subject

Es ist ebenfalls möglich, den Betreff der weitergeleiteten E-Mails zu ändern. In der rechten unteren Ecke klicken Sie auf den Button Edit (Abb. 8). 

msg
Abb. 8: Änderung des Betreffs.

Es sind folgende Optionen verfügbar:

  • den originalen Betreff (Original Subject) behalten
  • neuen Betreff eingeben, welcher den alten Betreff ersetzen soll
  • Platzhalter auswählen, der den originalen Betreff durch einen Wert aus dem Acitve Directory ersetzen soll (z.B. ein Absendermerkmal), einen Zähler oder das Datum.

War diese Information hilfreich?