Verarbeitung gesicherter E-Mails

Gesicherte Nachrichten, verschlüsselte E-Mails und E-Mails mit digitaler Signatur miteingerechnet, sind ein hochsensibles Thema, wenn es um Inhaltsänderungen geht (es betrifft auch E-Mail-Anlagen). Manche Aktionen können die Verschlüsselung beschädigen oder die digitalle Signatur aushebeln. CodeTwo Exchange Rules Pro berücksichtigt diese Tatsache, sodass für beide o.g. E-Mail-Typen unterschiedliche Aktionen (oder Ausnahmen) greifen können, und die Verschlüselung bleibt intakt.

Tipp

Das Programm verarbeitet beide E-Mail-Typen. Beide Typen können auch von der Verarbeitung ausgeschlossen werden, gehen Sie zum Tab Exceptions und wählen Sie Secure message type aus. Im Fall, dass das Programm ausschließlich gesicherte E-Mails verarbeiten soll, gehen Sie zum Tab Conditions und wählen Sie Secure message type aus.

Der Mechanismus, verantwortlich für die Verarbeitung gesicherter Nachrichten, teilt die innerhalb einer Regel definierten Aktionen in folgende Gruppen auf:

Wenn alle Aktionen innerhalb der Regel angewendet werden können, geht die gesicherte E-Mail als solche raus.

Entscheidet der Mechanismus, dass mindestens eine Aktion schädlich für die E-Mail sein könnte, packt er sie in einen sog. digitalen Briefumschlag ein. Dies geschieht wie folgt:

  1. Zunächst führt der Mechanismus alle für die E-Mail unbedenklichen Aktionen aus, dann erstellt er den Umschlag.
  2. Absender, Empfänger und Betreff werden von der gesicherten Nachricht auf den Umschlag übertragen.
  3. Die gleichen Aktionen, welche an der gesicherten Nachricht ausgeführt wurden, werden nun auch an dem Umschlag ausgeführt.
  4. Als Nächstes führt das Programm die restlichen, für die gesicherte Nachricht schädlichen Aktionen an dem Umschlag aus.
  5. Die gesicherte Nachricht wird dem Umschlag als Anhang hinzugefügt.
  6. Die Nachricht wird gesendet.

Erfahren Sie mehr über die Bearbeitung des digitalen Briefumschlags

Unter Umständen kann eine Aktion weder direkt an der gesicherten Nachricht noch an dem digitalen Briefumschlag ausgeführt werden. In diesem Fall wird sie übersprungen. Gilt das für alle Aktionen, geht die gesicherte E-Mail ungerührt raus.

Die nachstehende Tabelle erläutert, welche Aktionen direkt an der gesicherten E-Mail, und welche an dem digitalen Umschlag ausgeführt werden. Ebenfalls dargestellt wurden Aktionen, welche nicht greifen:

Aktion Gesicherte E-Mail Umschlag
Add recipient yes   Ja Green tick.   Ja
Block message Green tick.   Ja Green tick.   Ja
Modify subject Green tick.   Ja Green tick.   Ja
Rewrite sender's address Green tick.   Ja Green tick.   Ja
Auto respond * Green tick.   Ja Green tick.   Ja
Forward message * Green tick.   Ja Green tick.   Ja
Add attachment    Nein Green tick.   Ja
Apply full composition X    Nein Green tick.   Ja
Insert disclaimer X    Nein Green tick.   Ja
Insert signature X    Nein Green tick.   Ja
Compress attachments X    Nein X    Nein
Force email format X    Nein X    Nein
Remove keywords X    Nein X    Nein
Remove sensitive content X    Nein X    Nein
Remove themes and stationery X    Nein X    Nein
Strip / dump attachments X    Nein    Nein

Zwar können die Aktionen Auto respond und Forward message sowohl für die Nachricht selbst als auch für den Umschlag greifen, es geschieht aber nur einmal. Damit vermeidet man Duplikate. Die Entscheidung hängt davon ab, ob es in der Regel andere Aktionen gibt, welche nur an dem Umschlag ausgeführt werden können.

Die nachstehenden Beispiele dienen der Übersicht, welche Aktion an der Nachricht, und welche an dem Umschlag ausgeführt wird:

  • Ist die Aktion Auto respond oder Forward message die einzige Aktion innerhalb der Regel, wird sie an der Nachricht ausgeführt.
  • Sind die Aktionen Auto respond und Forward message die einzigen zwei Aktionen innerhalb der Regel, werden sie an der Nachricht ausgeführt.
  • Gibt es neben der Aktion Auto respond oder Forward message noch andere Aktionen, welche die Erstellung des digitalen Umschlags erfordern, dann werden die Aktionen Auto respond und / oder the Forward message an dem Umschlag ausgeführt. Weitere Aktionen, falls vorhanden, greifen nach dem oben genannten Muster.

War diese Information hilfreich?