Kein Support für Exchange 2003 – 2014 ist das Migrationsjahr

Schon in wenigen Monaten wird Microsoft den Extended Support für Exchange 2003 und einige weitere Produkte wie Outlook 2003 und Windows XP einstellen. Das Auslaufdatum wurde auf den 8. April 2014 gelegt, wie im TechNet Blog nachzulesen ist. Im Fall, dass Sie Exchange 2003 als Basis für Ihr E-Mail-System einsetzen, ist es an der Zeit, sich Gedanken über ein Upgrade auf Exchange 2013 oder über einen Wechsel zu Office 365 zu machen.

Zeit für Migration

Ende des Supports – was bedeutet das?

Nach dem 8. April 2014 werden alle Exchange 2003-Admins lediglich auf die im Internet verfügbaren Quellen zurückgreifen können, um Hilfe für technische Probleme einzuholen. Microsoft wird keine weiteren Sicherheits-Updates oder Problembehebungen ausliefern. Die Anwender werden keine Feature-Requests melden können noch werden Sie den technischen Support in Anspruch nehmen können. Tritt ein Problem auf, wird man sich an die Community wenden oder das Problem eigenständig lösen müssen. Der Extended Support läuft aus. Unser guter alter Freund Exchange Server 2003 hat endgültig ausgedient.

Migrationsjahr 2014

Vor diesem Hintergrund wird das Jahr 2014 für viele mit der Migration des Exchange Server einhergehen. Die meisten Unternehmen können es sich nicht leisten, ein Produkt einzusetzen, für das der Produzent keinen Support liefert. Darüber hinaus werden einige, insbesondere Behörden und öffentliche Einrichtungen, die Software nicht verwenden dürfen, aufgrund von rechtlichen Reglungen. Die einzige Lösung scheint hier tatsächlich in der Migration zu Exchange 2013 oder zu Office 365 zu liegen.

Direkte Migration von Exchange 2003 zu Exchange 2013

Bei einer Migration weg von Exchange Server 2003 gibt es einiges zu beachten. Derzeit gibt es keinen nativen Weg, wie man direkt von Exchange 2003 zu Exchange 2013 wechseln kann. Der offiziell empfohlene Weg schließt ein Upgrade auf Exchange 2010 mit ein. Erst dann kann zu Exchange 2013 migriert werden. Diese mehrstufige Migration lässt sich nur mit einem Drittanbieter-Tool vermeiden.

CodeTwo Exchange Migration ist ein Migrations-Tool, welches den Umstieg auf Exchange 2013 erheblich vereinfacht. Mit Hilfe der Anwendung werden Sie Ihre Anwender direkt von Exchange 2003 nach Exchange 2013 verschieben können, ohne zuvor Exchange 2007 oder Exchange 2010 installieren zu müssen.

Wechsel in die Cloud

Seit dem Release von Exchange 2003 vor über zehn Jahren sind die Anforderungen an die IT deutlich gestiegen. Das rasch wachsende Angebot an Cloud-basierten Diensten stellt manch einen IT-Verantwortlichen vor die Qual der Wahl. Office 365 bietet beispielsweise eine Reihe von unterschiedlichen Subskriptions-Plänen, Exchange Online und Lync Online inklusive. Vor allem Unternehmen mit beschränkten Geld- und Personalressourcen dürfen sich von dem Angebot des Redmonder Produzenten angesprochen fühlen.

Direkter Umstieg von Exchange 2003 auf Office 365

Im Fall, dass Sie Ihre Anwender von Exchange 2003 nach Office 365 verschieben möchten, sollten Sie sich unbedingt CodeTwo Office 365 Migration ansehen. Das Tool verschiebt Ihre Anwenderpostfächer direkt nach Office 365, sogar von Exchange 2003.

Migration noch vor April 2014

Die Entscheidung über die Zielplattform, auf die von Exchange 2003 migriert werden soll, liegt letztendlich bei dem Admin. Der Stichtag ist 8. April 2014. Da der Prozess sehr aufwändig ist, lohnt es sich, die verfügbaren Tools schon im Voraus zu testen, um böse Überraschungen zu vermeiden.

One thought on “Kein Support für Exchange 2003 – 2014 ist das Migrationsjahr


    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    *

    *