Wie migriert man Exchange 2010 direkt zu Exchange 2019?

Wie auf dem Microsoft-Blog angekündigt, ist Exchange 2010 fast am Ende seines Lebenszyklus. In weniger als einem Jahr, am 14. Januar 2020, wird Exchange 2010 nicht mehr unterstützt. Das Ende des Lebenszyklus bedeutet auf keinerlei Weise, dass Exchange Server nicht mehr funktionieren wird. Es wird jedoch empfohlen, die Migration zu einer neueren Exchange-Version zu planen. Als Ziel der Migration wird Exchange 2019 bevorzugt, das im Oktober 2018 offiziell veröffentlicht wurde.

Exchange 2010 zu 2019 - Migration

Warum ist es Zeit, Exchange 2010 zu verlassen?

Der Hauptgrund ist, dass Sie nicht in der Lage sein werden, den Server auf dem neuesten Stand zu halten. Sobald Exchange 2010 das Ende seines Lebenszyklus erreicht hat, erhält es keine Sicherheitsupdates, Bugfixes und technischen Support mehr vom Microsoft-Team. Das ist ein guter Grund dafür, Ihre Migration zu einer neueren Version von Exchange zu planen, vorzugsweise zu Exchange 2019, der derzeit jüngsten verfügbaren Exchange-Edition.

Warum Exchange 2019?

Obwohl Microsoft seine Cloud-Only-Strategie fortsetzt, gibt es immer noch Unternehmen, die die lokale Lösung vorziehen oder benötigen. Die Gründe dafür sind hauptsächlich Sicherheitsvorschriften, die Unternehmen dazu verpflichten, Geschäftsdaten lokal zu speichern. Wenn Sie also auf eine neuere Version von Exchange migrieren möchten, sollten Sie die neueste Version in Erwägung ziehen. Exchange 2019 befindet sich am Anfang seines Lebenszyklus, was aus Sicht der Unterstützung und Wartung von entscheidender Bedeutung ist. Und wie bereits auf Microsoft Ignite 2018 angekündigt, handelt es sich dabei um die zuverlässigste Exchange-Version, die es je gab.

In Anbetracht dessen zeige ich Ihnen, wie Sie die Migration zu Exchange 2019 mithilfe von CodeTwo Exchange Migration durchführen.

Hinweis: Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Postfächer zu Office 365 zu migrieren, lesen Sie diesen Artikel zur Migration von Exchange 2010 nach Office 365.

Warum ist CodeTwo Exchange Migration eine gute Wahl?

Bei der Migration von Exchange 2010 zu Exchange 2019 können Sie native Optionen nutzen. Dies erfordert eine Double-Hop-Migration (Exchange 2010 und 2019 können nicht in demselben Forest vorhanden sein, daher müssen Sie zuerst auf Exchange 2016 umsteigen), einige Zeit und Skripting-Wissen. Zwar verbraucht es die genannten Ressourcen, aber kostet kein Geld. Da ich Ihnen jedoch den Weg für eine schnelle und schmerzlose Migration zeigen möchte, werde ich mich hier auf die Verwendung eines Drittanbieter-Tools konzentrieren. Abgesehen von der Einfachheit und Geschwindigkeit sollten Sie CodeTwo Exchange Migration auch aus anderen Gründen einsetzen:

  • Direkte Migration zu Exchange 2019 (kein Double-Hop);
  • Option für die vorherige Planung der Migration. Stellen Sie sicher, dass Ihre Migrationsaufgaben automatisch gestartet und beendet werden, sobald die richtige Zeit kommt;
  • Keine Ausfallzeit während der Postfachmigration;
  • Automatische Erstellung von Benutzerkonten und -postfächer auf dem Zielserver;
  • Automatische Zuordnung von Quell- und Zielpostfächern.

Und die Liste endet nicht hier. Für weitere Vorteile folgen Sie diesem Link.

Wie migriert man zu Exchange 2019 mit dem CodeTwo-Migrationstool?

Vielleicht hört sich das wie eine verkaufsstarke Aussage an, aber die Tatsache ist, dass die Migration mit CodeTwo Exchange Migration Ihnen viel Zeit und Mühe erspart. Unten finden Sie eine kurze Anleitung zum Einrichten der Software und eines Migrationsauftrags.

Hinweis: Sie können die Software 30 Tage lang kostenlos testen und bis zu 10 Elemente pro Ordner migrieren. Klicken Sie hier, um die Testversion von CodeTwo Exchange Migration herunterzuladen. Es gibt auch die Möglichkeit, einen temporären Lizenzschlüssel zu erhalten, mit dem Sie alle Elemente aus einer begrenzten Anzahl von Postfächern migrieren können. Für den Empfang von dem Sonderschlüssel, wenden Sie sich an den CodeTwo-Kundendienst.

  1. Im Administration Panel des Programms klicken Sie in der Registerkarte Jobs auf die Schaltfläche New und wählen Sie Migration job from Exchange ServerMigrationsjob
  2. Geben Sie den Namen Ihres Migrationsjob an. Neuer Migrationsjob
  3. Verbinden Sie das Programm über den einfachen Verbindungsassistenten mit dem Quellserver. Neuer Migrationsjob 2
  4. Nachdem das Programm die Verbindung zum Quellserver hergestellt hat, wählen Sie die Postfächer für die Migration aus. Neuer Migrationsjob 3
  5. Jetzt bauen Sie die Verbindung mit dem Zielserver auf. Folgen Sie dabei dem Assistenten. Neuer Migrationsjob 4
  6. Ordnen Sie die Quell- und Zielpostfächer zu. Tun Sie dies manuell oder überlassen Sie es dem Programm (Automatch). Neuer Migrationsjob 5
  7. Wenn Sie den Migrationsjob zu einem anderen Zeitpunkt ausführen möchten, z. B. am Wochenende, können Sie den Scheduler so einstellen, dass der Job automatisch aktiviert oder gestoppt wird. Scheduler
  8. Wählen Sie die zu migrierenden Ordner aus. Ordner auswählen
  9. Führen Sie den Migrationsjob aus und erleben Sie die Migrations-Magie. Migrations-Magie

Nach Ende des Migrationsprozesses, können Sie einen zusammenfassenden Bericht erstellen. Es sind allgemeine Berichte, Job- und Postfachberichte verfügbar. Hier ist ein Beispiel des Jobberichts:

Migrationsbericht

Eine vollständige Migrationsanleitung von Exchange 2010 zu Exchange 2019 finden Sie in diesem Benutzerhandbuch.

Lesen Sie auch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*