CodeTwo Office 365 Migration

Download

30 Tage kostenlos testen;
Keine Kreditkarte erforderlich

Bestellung

Kostenlose technische Unterstützung
während Migration

Frequently Asked Questions - CodeTwo Office 365 Migration

Nachstehend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu CodeTwo Office 365 Migration.

  1. Wozu braucht man dieses Produkt?

    Mit CodeTwo Office 365 Migration reduzieren Sie erheblich die Zeit der Migration der Postfächer von Exchange On-Premises oder der E-Mails von IMAP-Server zu Office 365. Mit dem Programm übertragen Sie auch Daten zwischen zwei Office 365-Tenants. Die größten Vorteile dieses Migrations-Tools sind:

    • Ein einfach zu bedienendes, grafisches Interface, der den Einsatz von PowerShell-Skripten auf ein Minimum reduziert
    • Direkte Migration der Postfächer von jeder Exchange-Version (einschl. 2003) zu Office 365, wodurch Upgrades, Hybridkonfigurationen etc. eliminiert werden
    • Migration zwischen Office 365 Tenants
    • Unkomplizierte IMAP-Migration zu Office 365. Erfahren Sie mehr... 
    • Bequeme Berichterstellungs-Funktion zum besseren Troubleshooting

    Sehen Sie sich den vollständigen Vergleich von CodeTwo Office 365 Migration mit nativen Office 365-Migrationstools an.

  2. Gibt es eine Trial-Version? Was gibt's da für Einschränkungen?

    Ja. Die Trial-Version kann hier heruntergeladen werden.

    Die Trial-Version bleibt 30 Tage aktiv und ermöglicht Verschiebung von bis zu 10 Elementen pro Ordner (Nach der Freischaltung der Vollversion wird CodeTwo Office 365 Migration auch die restlichen Elemente migrieren). Der Funktionsumfang ist gleich wie in der Vollversion.

  3. Wie funktioniert CodeTwo Office 365 Migration eigentlich?

    Das Programm verbindet sich zu Ihrem Quellserver via dediziertes MAPI-Profil oder Exchange Web Services (EWS) (abhängig von dem Quellserver) und zu dem Zielserver via Exchange Web Services (EWS). Es liest den Inhalt Ihrer Quellpostfächer aus und kopiert ihn in Exchange Online.

    Die Verbindung zu Office 365 erfolgt über das OAuth 2.0-Autorisierungsprotokoll, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Während des Verbindungsaufbaus wird das Programm im Azure Active Directory eines jeden Tenants registriert, der am Migrationsprozess beteiligt ist. Der Registrierungsprozess wird vom Programm vollständig automatisiert, Sie können die Registrierung jedoch auch manuell durchführen. Erfahren Sie mehr…

    Bei einer IMAP-Migration verbindet sich die Anwendung zu dem Quellserver-Account ähnlich wie ein E-Mail-Client (Angabe der Zugangsdaten erforderlich) und kopiert E-Mails in das Zielpostfach. Erfahren Sie mehr über IMAP-Migrationen...

    Alles, was Sie vor der Migration tun müssen, ist die Zielpostfächer vorzubereiten (oder CodeTwo Office 365 Migration so einzustellen, dass sie automatisch erstellt und aktiviert werden).

    Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von CodeTwo Office 365 Migration

  4. Kann ich Postfächer zwischen zwei verschiedenen Office 365-Tenants migrieren?

    Ja. CodeTwo Office 365 Migration ermöglicht eine einfache Migration von einem Office 365-Tenant zu einem anderen, was sich als nützlich erweisen kann, z. B. während einer Fusion eines Unternehmens.

  5. Werden IMAP-Server als Migrationsquelle unterstützt?

    Ja. Mit CodeTwo Office 365 Migration lassen sich E-Mails von E-Mail-Servern wie Google Workspace (G Suite), Zarafa, IBM Notes (Lotus Notes), Zimbra, Kerio Connect, etc. zu Exchange Online migrieren. Im Vergleich zu nativen IMAP-Migrations-Tools von Microsoft bietet CodeTwo Office 365 Migration zahlreiche Einstellungen und Features. Erfahren Sie mehr...

    Es gibt einige Einschränkungen, die mit der Nutzung des IMAP-Protokolls verbunden sind. Die Migration wird nämlich auf E-Mail-Ordner beschränkt. und Sie brauchen die Zugangsdaten zu allen zu migrierenden Benutzerkonten anzugeben. Mehr über IMAP-Migrationen erfahren Sie aus dem Benutzerhandbuch.

  6. Wird Hosted-Exchange als Migrationsquelle unterstützt?

    Ja, unter der Voraussetzung, dass auf dem Quellserver IMAP4 aktiviert ist. 

    Dank der IMAP-Migration können Sie E-Mails von gehosteten (wie Rackspace) oder anderen Exchange-Servern mit eingeschränktem Zugriff migrieren. Erfahren Sie mehr…

  7. Kann das Programm verschlüsselte E-Mails migrieren?

    Das Programm kann verschlüsselte E-Mails migrieren. Sie werden jedoch als normale E-Mails verschoben, sodass sie auf dem Zielserver nicht als verschlüsselt erscheinen. Die Verschlüsselungskonfiguration wird nicht migriert und muss nach dem Abschluss der Migration eingerichtet werden. Die Inhalte aller E-Mails werden auf dem Zielserver neu erstellt und werden gleich wie auf dem Quellserver sein.

  8. Unterstützt das Programm CodeTwo Office 365 Migration synchronisierte Organisationen, die Azure AD Connect, oder andere Directory-Sync-Tools, verwenden?

    Ja, die Software bietet vollständige Unterstützung für Migrationen von und zu einer Hybridumgebung. Erfahren Sie mehr…​

  9. Was ist mit einer Migration in unterschiedlichen Sprachen? Migriert das Programm alle Sonderzeichen einer Sprache?

    Ja, unabhängig von den Spracheinstellungen auf dem Quell- und Zielserver, wird der gesamte Inhalt der Postfächer mitsamt den Sonderzeichen einer Sprache migriert. Für mehr Informationen lesen Sie das Benutzerhandbuch.

  10. Wird für dieses Produkt auch technischer Support angeboten?

    Der technische Support für CodeTwo Office 365 Migration ist kostenlos und umfasst alle Fragetypen. Sie erreichen uns via E-Mail oder Telefon, von Montag bis Freitag (erfahren Sie mehr über den Support). Komplexe Fragen werden via Online-Session gemanagt.

    Die gesamte technische Dokumentation zu CodeTwo Office 365 Migration ist auch online verfügbar:

  11. Bieten Sie Support in deutscher Sprache an?

    Ja, unsere deutschsprachigen Techniker stehen zu Ihrer Verfügung werktags von 08:00 bis 16:00 Uhr. Außer dieser Zeiten ist unser englischer Support für Sie 24/5 da.

  12. Wie wird CodeTwo Office 365 Migration lizenziert?

    Das Programm wird pro durchgeführte Migration lizenziert – jedes Postfach verbraucht nach dem Start deren Migration 1 Lizenz aus Ihrem Lizenzpaket. Außerdem benötigt das Programm 25 Lizenzen für die Migration von öffentlichen Ordnern (unabhängig von deren Größe).

    Mit anderen Worten: Wenn Sie ein Paket mit 100 Lizenzen gekauft und bereits 60 Postfächer migriert haben, können Sie noch 40 weitere Postfächer (oder 15 Postfächer und öffentliche Ordner) in Office 365 verschieben.

    Darüber hinaus können Sie mit dem Lizenzierungsmodell die Software in einer beliebigen Anzahl von Quellumgebungen installieren. Wenn Sie denselben Lizenzschlüssel verwenden, zieht jedes migrierte Postfach von dem gleichen, gemeinsamen Lizenzpool ab. Dies bedeutet, dass ein einzelnes Postfach nicht mehr als eine Lizenz verbraucht.

    Weitere Details zur Lizenzierung von CodeTwo Office 365 Migration (Benutzerhandbuch)

  13. Kann ich nachträglich neue Lizenzen kaufen?

    Ja, hierfür benutzen Sie das Bestellformular, wo Sie im ersten Schritt die Option Zusätzliche Lizenzen auswählen.

    HINWEIS: Im Schritt 2 Ihrer Bestellung werden Sie nach den Lizenzschlüssel gefragt, den Sie erweitern möchten.

    Im Fall, dass Sie die Lizenz für CodeTwo Office 365 Migration kostenlos erhalten haben, kontaktieren Sie unseren Kunden-Support.

  14. Welche Datentypen können migriert werden?

    Weitere Informationen zu den unterstützten Datentypen finden Sie in diesem Benutzerhandbuch.

  15. Muss das Programm auf einem Server installiert werden?

    Nein. Sie können CodeTwo Office 365 Migration auf jedem Computer (Server oder Client) installieren, der mit der Quellorganisation verbunden ist (für Migrationen von lokalen Exchange Server), oder auf einer in der Cloud gehosteten virtuellen Maschine (wie Microsoft Azure Virtual Machine) für Tenant-zu-Tenant-Migrationen, und zwar unter Voraussetzung, dass die Maschine mit dem Internet verbunden ist und Office 365 erreichen kann.

    Weitere Details zur Installation von CodeTwo Office 365 Migration (Benutzerhandbuch)

  16. Hat CodeTwo Office 365 Migration irgendein Größen- oder Geschwindigkeitslimit?

    Nein. Unsere Software führt keine neuen Einschränkungen bei der Datenmigration zu Exchange Online ein.

    Beachten Sie aber, dass Office 365 standardmäßig mit einigen Einschränkungen hinsichtlich EWS-Migration verbunden ist. Die wichtigsten sind:

    • Max. 25 MB pro Element – das bedeutet, dass Elemente, die größer sind als 25 MB, von der Migration ausgeschlossen werden. Sie können dieses Limit jedoch bis zu 150 MB ändern. Weitere Informationen finden Sie in diesem KB-Artikel.
    • Drosselung der Quelle – im Fall, dass es Probleme mit der Verfügbarkeit des Dienstes gibt.

    Weitere Faktoren, die die Leistung der Migration beeinträchtigen können:

    Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in diesem Microsoft-Artikel.

  17. Wie schnell ist die Migration?

    Microsoft gibt die Geschwindigkeit einer einfachen EWS-Migration mit 0,2 bis 0,5 GB pro Stunde an. Der Prozess kann jedoch beschleunigt werden durch die Erhöhung der Anzahl von parallelen Migrationen.

    HINWEIS: CodeTwo Office 365 Migration beeinträchtigt nicht die Geschwindigkeit Ihrer Migration.

  18. Wie bereite ich meine Umgebung für die Migration vor?

    Für Details zu Migrationsanforderungen und zu Schritten, die vor der Migration erforderlich sind, gehen Sie auf dieser Seite des Benutzerhandbuchs und wählen Sie Ihr Migrationsszenario aus.

  19. Unterstützt CodeTwo Office 365 Migration die Multi-Faktor-Authentifizierung?

    Ja, CodeTwo Office 365 Migration unterstützt die Multi-Faktor-Authentifizierung für Office 365-Konten.

  20. Erstellt CodeTwo Office 365 Migration automatisch Zielbenutzer und -postfächer?

    Ja, das tut es. Der Prozess wird auf der Grundlage von Benutzerdaten des Quellservers durchgeführt und kann vollständig angepasst werden.

  21. Kann ich Kriterien definieren, nach denen die Quell- und Zielpostfächer automatisch gekoppelt werden?

    Ja, das können Sie. Neben den vordefinierten Matching-Mustern können Sie auch eigene Muster erstellen.

  22. Unterstützt CodeTwo Office 365 Migration auch öffentliche Ordner?

    Ja. Der Migrationsmechanismus für öffentliche Ordner ist identisch wie für persönliche Postfächer: Unsere Software kopiert die Struktur der öffentlichen Ordner mitsamt deren Inhalt von dem Quellserver in den Ziel-Office-365-Tenant. Da öffentliche Ordner jedoch nicht gleichzeitig in Office 365 und in lokalem Exchange Server vorhanden sein können, ist die Migration innerhalb Hybridumgebungen nicht möglich.

    HINWEIS: Um öffentliche Order zu migrieren, müssen Sie sie zuerst in Office 365 erstellen. Darüber hinaus muss dem Administratorkonto, das zum Konfigurieren der Office 365-Zielverbindung verwendet wird, die Eigentümer-Berechtigungsstufe für den öffentlichen Stammordner dieses Tenants sowie für alle Unterordner zugewiesen werden, zu denen Sie Ihre Daten migrieren möchten. Beachten Sie auch, dass für die Migration der öffentlichen Ordner 25 Lizenzen von Ihrem Lizenzpaket abgezogen werden. 

  23. Wird der Verfügbarkeitsstatus ebenfalls kopiert?

    Der Verfügbarkeitsstatus wird laufend von dem Exchange Availability Service generiert, basierend auf den Kalenderdaten des Benutzers. Dies bedeutet, dass nachdem CodeTwo Office 365 Migration den Benutzerkalender in Exchange Online verschoben hat, übernimmt die Office 365-Engine die Verwaltung und stellt den entsprechenden Status ein.

  24. Werden Daten auf dem Quellserver von CodeTwo Office 365 Migration beeinträchtigt?

    Nein. Die Anwendung nur liest Quellserverdaten und kopiert sie in Ihre Office 365-Organisation. Auf Ihrem Quellserver wird nichts gelöscht oder geändert.

  25. Können meine Postfächer auf dem Quellserver nach der Migration weiterhin genutzt werden?

    Ja. Die Daten des Quellservers werden nicht geändert, sodass sie auch nach der Migration zugänglich bleiben.

    Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Quellserver endgültig einzustellen und zum Zielserver zu wechseln, verwenden Sie die Rescan-Funktion in CodeTwo Office 365 Migration. Dadurch wird Ihr Migrationsjob neu gestartet: Kopiert werden jedoch nur die Elemente, die nach der ersten Migration auf dem Quellserver erstellt wurden.

  26. Ein Fehler ist aufgetreten. Was tun?

    Detaillierte Angaben zu dem Troubleshooting finden Sie in dem entsprechenden Abschnitt unserer Wissensbank.

    Für allgemeine technische Informationen zu CodeTwo Office 365 Migration lesen Sie das Benutzerhandbuch.

    Antworten auf die meisten Fragen finden Sie in der Wissensbank.

  27. Migration auf Version 3.0

    Um CodeTwo Office 365 Migration auf Version 3.0 upzugraden, folgen Sie den Schritten aus diesem Artikel.