CodeTwo Exchange Migration

CodeTwo Migration software  Nahtlose Migration zu Exchange
2010, 2013, 2016 und 2019
Office 365 Migration Windows Server CertifiedWindows Server certified
MSExchange.org Gold AwardMSExchange.org Gold Award
 
Download
  30 Tage kostenlos testen; Keine Kreditkarte erforderlich
Bestellung
  Kostenlose technische Unterstützung
während Migration

Frequently Asked Questions - CodeTwo Exchange Migration

Nachstehend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zu CodeTwo Exchange Migration.

  1. Wozu brauche ich dieses Programm?

    CodeTwo Exchange Migration erledigt für Sie den aufwändigsten Teil bei einer Servermigration bzw. bei einem Server-Upgrade, nämlich die Verschiebung privater und öffentlicher Postfächer. Ein Konfigurationsassistent unterstützt Sie beim Set-up und die Automatch-Funktion ordnet die Quell- und Zielpostfächer automatisch zueinander zu. Sobald Sie auf Start klicken, führt das Programm eine direkte Migration zur Zielumgebung durch (ohne die Elemente vom Quellserver zu löschen).

    Die größten Vorteile unserer Software gegenüber den Tools von Microsoft und anderen Wettbewerbern:

    • direkte Migration von jedem Exchange Server (einschließlich Small Business Server) zu Exchange 2019, 2016, 2013 oder 2010 (keine Double-Hop-Migration und keine Migration in Batches sind erforderlich)
    • Migrationen von Office 365 Organisationen zu lokalen Umgebungen
    • deutlich vereinfachte Migration zu einer neuen Domäne oder zu einem neuen Forest
    • einfache Migration öffentlicher Ordner
    • Migration via IMAP mit mehr Kontrollfunktionen
    • intuitiv aufgebautes Interface (keine PowerShell-Kenntnisse erforderlich)
    • attraktiver Preis

    Sehen Sie sich den vollständigen Vergleich von CodeTwo Exchange Migration mit nativen Exchange-Migrationstools an.

  2. Kann ich CodeTwo Exchange Migration testen, bevor ich es kaufe?

    Ja. Schon vor der Aktivierung mit dem kostenpflichtigen Lizenzschlüssel kann CodeTwo Exchange Migration 30 Tage genutzt werden. Die einzige Einschränkung besteht darin, dass Sie pro Ordner maximal 10 Elemente migrieren können.

    Das heißt, wenn Sie mit dem Programm ein Benutzerpostfach migrieren, können 10 E-Mails aus jedem Postfachordner, 10 Termine aus jedem Kalender, 10 Kontakte aus jedem Kontakteordner etc. verschoben werden.

    Später, nach der Lizenzaktivierung in CodeTwo Exchange Migration, können Sie mit der Migration fortfahren und verbleibende Elemente in die neue Lokation übertragen.

    Die Installationsdatei von CodeTwo Exchange Migration finden Sie hier.

  3. Wie funktioniert CodeTwo Exchange Migration eigentlich?

    Bei einer Migration von Exchange zu Exchange greift das Programm auf die Postfächer auf Ihrem Quellserver via Exchange Web Services (EWS) oder MAPI (meistens bei älteren Exchange-Versionen) zu, um deren Inhalt zu lesen. Danach werden die ausgewählten Daten in die neuen Postfächer auf dem Zielserver kopiert (diesmal nur über EWS).

    Um eine Verbindung zu lokalem Exchange aufzubauen, muss der verwaltende Benutzer über bestimmte Verwaltungsrollen verfügen. Wenn eine erforderliche Rolle fehlt, hilft Ihnen das Programm sie zuzuweisen. Beim Verbinden zu dem Quell-Office-365-Tenant wird CodeTwo Exchange Migration in deren Azure Active Directory registriert. Die Registrierung kann automatisch vom Programm durchgeführt werden (was absolut sicher ist, da sich das Programm mit OAuth 2.0-Zugriffstoken bei Ihrem Office 365-Tenant authentifiziert), oder Sie können das Programm selbst registrieren (erfahren Sie mehr).

    Bei einer IMAP-Migration verwendet das Programm das IMAP-Protokoll, um E-Mail-Ordner im Quell-E-Mail-Account auszulesen. Anschließend kopiert CodeTwo Exchange Migration die E-Mails in die Postfächer auf dem Exchange-Zielserver. 

    Vor der Migration müssen Postfächer in der Zielumgebung vorbereitet werden. Wenn sie fehlen, können Sie sie automatisch direkt im Programm erstellen. CodeTwo Exchange Migration kann auch Quellpostfächer automatisch zu deren Zielgegenstücken zuordnen.

    Für mehr Informationen zur Funktionsweise des Programms gehen Sie auf diese Seite.

  4. Kann ich von Office 365 migrieren?

    Ja. Mit CodeTwo Exchange Migration können Sie Postfächer und öffentliche Ordner von Office 365 zu Exchange 2019, 2016, 2013 und 2010 migrieren.

    Erfahren Sie mehr über die Migration von Office 365 in unserem Benutzerhandbuch.

  5. Werden Migrationen von G Suite, Zimbra und sonstigen Plattformen, anders als Exchange Server, unterstützt?

    Ja. CodeTwo Exchange Migration unterstützt Migrationen via IMAP, sodass E-Mails von IMAP-unterstützenden Servern, wie IBM Notes (früher Lotus Notes), Zarafa oder Kerio Connect, übertragen werden können. Im Vergleich zu IMAP-Migrationstools von Microsoft bietet Ihnen CodeTwo Exchange Migration weitreichende Kontrollfunktionen an. Für mehr Details lesen Sie diesen Artikel.

    Bei einer IMAP-Migration gibt es zwei Einschränkungen, die Ihnen bewusst sein sollten:

    • Sie können nur E-Mail-Ordner migrieren (wegen der Einschränkungen des IMAP-Protokolls) 
    • Sie müssen die Zugangsdaten aller zu migrierenden Kontos angeben. 
  6. Kann ich mit der Anwendung von Hosted-Exchange migrieren?

    Um von einem gehosteten (z. B. Rackspace) oder einem anderen Exchange Server mit eingeschränktem Zugriff zu migrieren, verwendet das Programm das IMAP-Protokoll zum Verbinden zu dem Quellserver. Stellen Sie vor der Migration sicher, dass IMAP4 auf dem Quellserver aktiviert ist, damit CodeTwo Exchange Migration auf Quell-E-Mail-Ordner zugreifen und deren Inhalt in Zielpostfächern kopieren kann. 

    Mehr Details finden Sie in diesem Artikel.

  7. Wird das Programm verschlüsselte E-Mails migrieren?

    Das Programm migriert verschlüsselte E-Mails als normale E-Mails, die später normalerweise auf dem Zielserver zugänglich sind. Die E-Mail-Verschlüsselungskonfiguration wird nicht migriert und muss nach der Migration neu konfiguriert werden. Alle E-Mails vom Quellserver werden einfach in den Zielserver kopiert und sehen genauso wie das Original aus.

  8. Unterstützt das CodeTwo Exchange Migrationstool Migrationen zwischen Servern in unterschiedlichen Sprachversionen?

    Ja, das Programm migriert den Inhalt der Postfächer, wobei alle Sonderzeichen einer Sprache beibehalten werden. Für mehr Informationen lesen Sie das Benutzerhandbuch.

  9. Ist der Support für das Programm kostenpflichtig?

    Nein. Der Support für das Programm ist in dem Lizenzpreis inbegriffen. Sie erreichen unser Team per Telefon und E-Mail. Bei Bedarf kann auch eine Online-Sitzung durchgeführt werden, um Probleme auf der Kundenseite zu ermitteln und zu beheben. Weitere Informationen zu unserem Kunden-Support finden Sie auf dieser Seite.

    Allen Benutzern von CodeTwo Exchange Migration stellen wir die gesamte Programmdokumentation online zur Verfügung:

  10. Bieten Sie Support in deutscher Sprache an?

    Ja, unsere deutschsprachigen Techniker stehen zu Ihrer Verfügung werktags von 08:00 bis 16:00 Uhr. Außer dieser Zeiten ist unser englischer Support für Sie 24/5 da.

  11. Wie wird CodeTwo Exchange Migration lizenziert?

    Die Anwendung wird nach der Anzahl der Quellpostfächer lizenziert, die Sie migrieren möchten. Jedes Postfach verbraucht 1 Lizenz, sobald Sie einen Migrationsjob starten. Das Migrieren öffentlicher Ordner benötigt 25 Lizenzen (diese Anzahl ist festgelegt; es spielt keine Rolle, wie viele Daten in diesen Ordnern enthalten sind).

    Angenommen, Sie haben Lizenzen für 50 Postfächer erworben, und haben mit unserem Programm 25 Postfächer vollständig migriert. Dann haben Sie noch 10 weitere Postfächer migriert. In diesem Fall bleiben Ihnen noch 15 offene Lizenzen, die zur Verschiebung von 15 Postfächern (privat oder öffentlich) von dem Quellserver in den Zielserver genutzt werden können. 

    Mit unserem Lizenzmodell können Sie die verbleibenden Lizenzen für ein anderes Migrationsprojekt nutzen, z. B. um einen anderen Quellserver zu migrieren.

    Mehr zum Thema Lizenzierung erfahren Sie aus diesem Artikel.

  12. Kann ich mein Lizenzpaket nachträglich erweitern?

    Ja. Sie können das Lizenzpaket erweitern, indem Sie in Ihrer Online-Bestellung im ersten Schritt die Option Zusätzliche Lizenzen auswählen.

    Wenn Sie zusätzliche Lizenzen für Ihre aktuelle 2.x- oder 1.x-Version des Programms brauchen, empfehlen wir Ihnen den Kauf eines 3.x-Lizenzschlüssels für so viele zusätzliche Postfächer, wie Sie benötigen. Upgraden Sie dann Ihr Programm auf Version 3.x. (es ist für Benutzer der Versionen 2.x und 1.x kostenlos) und migrieren Sie die verbleibenden Postfächer.

    Erfahren Sie, wie Sie ein Upgrade durchführen

  13. Wo wird das Programm installiert?

    CodeTwo Exchange Migration wird in der Domäne Ihres Quellservers installiert, z.B. auf einer Workstation. Wenn Sie von Office 365 migrieren, installieren Sie das Programm auf Ihrem Exchange-Zielserver.

  14. Welche Datentypen können mit CodeTwo Exchange Migration migriert werden?

    Weitere Informationen zu den unterstützten Datentypen finden Sie in diesem Benutzerhandbuch.

  15. Gibt es ein Größen- oder Geschwindigkeitslimit?

    CodeTwo Exchange Migration weder enthält Einschränkungen bzgl. der Postfach- und Elementgröße noch beeinträchtigt die Geschwindigkeit der Migration. Es ist jedoch möglich, dass Ihr Exchange Server seine eigenen Einschränkungen hat, welche von unserem Produkt nicht überwunden werden können. In den unten angegebenen Links finden Sie Artikel darüber, wie man die nativen Größen- und Geschwindigkeitseinschränkungen unter Exchange Server prüfen und ändern kann:

  16. Wie lange dauert der Migrationsprozess?

    Die durchschnittliche Geschwindigkeit einer Migration liegt zurzeit zwischen 500 MB und 2 GB pro Stunde. Die Dauer des gesamten Prozesses ist jedoch von verschiedenen Faktoren abhängig.

    Unsere Software beeinträchtigt in keiner Weise die Geschwindigkeit der Migration. Umgebungsspezifische Faktoren, die die Migration beschleunigen oder verlangsamen können sind unter anderem: Die Qualität Ihrer Internetverbindung (bei Migration zu einem anderen Netzwerk), die Drosselung Ihres lokalen Routers, die Drosselung auf Ihrem Quell- und Zielserver, die Leistung der beteiligten Computer etc.

  17. Wie ist eine direkte Migration von Exchange 2010 auf Exchange 2019 möglich?

    Eine Koexistenz von Exchange Server 2019 und Exchange Server 2010 ist nicht möglich (genauso wie von 2007 und 2003). Dies ist eine Microsoft-Einschränkung (lesen Sie diesen Artikel, um mehr zu erfahren). Daher werden nur Cross-Forest-Migrationen zwischen Exchange 2003 und Exchange 2019 unterstützt.

    Wenn Sie nur auf die Tools von Microsoft zurückgreifen, um von Exchange 2010 zu Exchange 2019 zu migrieren, wird der Wechsel eine Double-Hop-Migration erfordern (d. h. ein Update auf Exchange 2013 oder 2016 und erst dann die Migration zu Exchange 2019). CodeTwo Exchange Migration umgeht diese Einschränkung und überträgt die Postfächer direkt zwischen beliebigen Versionen von Exchange Server. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

    Erfahren Sie mehr über die Migration von Exchange 2010 zu Exchange 2019

  18. Wie bereite ich meine Umgebung für die Migration vor?

    Die Anforderungen unterscheiden sich je nach Migrationsquelle. In diesem Handbuchartikel finden Sie detaillierte Angaben zu Migrationsvorbereitung und Systemanforderungen.

  19. Unterstützt CodeTwo Exchange Migration die Multi-Faktor-Authentifizierung bei der Migration von Office 365?

    Ja, das tut es. Sie können Ihr MFA-aktiviertes Administratorkonto beim Einrichten der Verbindung zum Office 365-Quellserver verwenden.

  20. Kann CodeTwo Exchange Migration Quell- und Zielpostfächer automatisch zuordnen?

    Ja. CodeTwo Exchange Migration kann Quell- und Zielpostfächer anhand verschiedener vordefinierter und benutzerdefinierter Attributmuster koppeln. Die Standardeinstellung basiert auf den Namen der Benutzer und auf die Anzeigenamen. Das Programm ermöglicht Ihnen auch das manuelle Zuordnen von Postfächern. Erfahren Sie mehr...

  21. Wie erstellt das Programm Postfächer auf dem Zielserver?

    Stellt das Programm während der automatischen Zuordnung der Postfächer fest, dass einige Quellpostfächer keine Gegenstellen auf dem Zielserver haben, schlägt es das Erstellen dieser Postfächer basierend auf einem Set von Quellpostfachdaten vor. Sie können dieses Set mit einer Reihe von Postfacheigenschaften ändern. Erfahren Sie mehr…

  22. Migriert CodeTwo Exchange Migration auch öffentliche Ordner? Wie funktioniert das?

    Ja. CodeTwo Exchange Migration migriert auch öffentliche Exchange-Ordner. Zu diesem Zweck müssen sie auf dem Zielserver aktiviert werden (unter Exchange Server 2013/2016/2019 muss für sie ein Postfach angelegt werden). Stellen Sie danach das Programm so ein, dass es auch öffentliche Ordner in der Migration einschließt. Unsere Software überträgt auf den Zielserver die gesamte Struktur der öffentlichen Ordner inkl. aller darin befindlichen Elemente. Darüber hinaus muss dem Administratorkonto, das im Programm zum Verbinden zu dem Exchange-Zielserver verwendet wird, die Eigentümerrechte für alle Ordner gewährt werden, in die die Daten migriert werden (einschließlich des öffentlichen Stammordners).

    Für die Migration der öffentlichen Ordner in die neue Lokation werden von Ihrem Lizenzpaket 25 Lizenzen abgezogen.

  23. Kann ich öffentliche Ordner innerhalb von demselben Active Directory-Forest migrieren?

    Nein, Sie können es nicht. In Exchange Server können Sie keine zweite Infrastruktur für öffentliche Ordner in demselben AD-Forest erstellen. Aus diesem Grund können Sie mit CodeTwo Exchange Migration öffentliche Ordner nur in einem Cross-Forest-Migrationsszenario migrieren.

    Es ist auch nicht möglich, öffentliche Ordner innerhalb einer Hybridumgebung zu migrieren, da öffentliche Ordner nicht gleichzeitig in lokalem Exchange und in Office 365 vorhanden sein können.

  24. Migriert das Programm den Frei-/Gebucht-Status?

    Frei-/Gebucht-Status wird vom Exchange Server-Verfügbarkeitsdienst ad hoc basierend auf dem Inhalt der Benutzerkalender generiert.

    CodeTwo Exchange Migration migriert die Postfächer der Benutzer, einschließlich ihrer Kalender. Das heißt, wenn Sie Benutzerkonten in AD erstellt und die Frei-/Gebucht-Berechtigungen nicht eingeschränkt haben, aktualisiert der Verfügbarkeitsdienst automatisch die Frei-/Gebucht-Status.

  25. Werden bei der Migration Daten des Quellservers gelöscht?

    Nein. Unsere Software greift auf Ihre Serverdaten passiv zu. Demzufolge werden Daten auf dem Quell- und auf dem Zielserver weder geändert noch gelöscht.

  26. Können die Postfächer auf dem Quellserver nach der Migration weiterhin genutzt werden?

    Ja. Die Daten auf dem Quellserver werden nicht geändert, sodass die Postfächer auch nach der Migration genutzt werden können. Wenn Elemente, die während des Prozesses oder schon danach hinzugekommen sind, nachträglich migriert werden sollen, klicken Sie einfach auf den Button Rescan und das Programm aktualisiert die Postfächer auf dem Zielserver.

  27. Was tun, wenn die Adressen der Zielpostfächer nicht ermittelt und gelistet werden können?

    In einigen Migrationsszenarien, wie bei einem Wechsel zwischen zwei Domänen, werden die Adressen der Zielpostfächer unter Umständen nicht ermittelt bzw. gelistet. In diesem Fall müssen die Zielpostfächer manuell, durch Eingabe der E-Mail-Adresse ausgewählt werden.

  28. Kann das Programm Postfächer innerhalb einer Domäne migrieren?

    Ja, vorausgesetzt der User Principal Name (UPN) des Quell- und des Zielpostfachs sind nicht gleich.

    Es ist beispielsweise nicht möglich, von Server A zu Server B in der gleichen Domäne (z. B. beispiel.de) zu migrieren, wenn das Quell- und das Zielpostfach den gleichen Namen max.mustermann@beispiel.de tragen. Damit die Migration durchgeführt werden kann, muss das Postfach in der Ziellokation anders benannt werden, z. B. m.mustermann@beispiel.de.

    Bitte beachten Sie, dass auch weitere Einschränkungen gelten. Die Koexistenz von Exchange

    • 2003 und 2013/2016/2019, 
    • 2007 und 2016/2019 
    • oder 2010 und 2019

    ist nicht möglich. Daher ist in diesem Fall eine direkte Migration nur in einem Cross-Forest-Szenario möglich, das von CodeTwo Exchange Migration vollständig unterstützt wird.

  29. Troubleshooting

    Bei Problemen befolgen Sie die Anweisungen, enthalten in unserer Wissensbank.

    Wenn keiner der Vorschläge aus dem Artikel hilft, wenden Sie sich an unseren Kunden-Support.

    Die gesamte technische Dokumentation zu CodeTwo Exchange Migration ist online abrufbar. Klicken Sie auf die unten stehenden Links, um zu dem Benutzerhandbuch bzw. zu der Wissensbank zu gelangen:

  30. Upgrade auf Version 3.0

    Um CodeTwo Exchange Migration auf Version 3.0 upzugraden, folgen Sie den Schritten aus diesem Artikel.